Logo des Statistischen Bundesamtes

Die Hälfte der Generation 65 plus surft im Internet (mit Video)

Statistisches Jahrbuch 2018 mit nationalen und internationalen Daten zu Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt erschienen

WIESBADEN – Im ersten Quartal 2017 waren in Deutschland 50 % der Personen ab 65 Jahren im Internet unterwegs. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zur Vorstellung des Statistischen Jahrbuchs 2018 am 18. Oktober in Berlin weiter mitteilt, ist der Anteil der Internetnutzerinnen und -nutzer in der Generation 65 plus kontinuierlich gestiegen (2007: 19 %; 2012: 32 %). 91 % der Internetnutzerinnen und -nutzer im Rentenalter sendeten und empfingen E-Mails – ähnlich häufig wie jüngere Internetsurfer. Bei anderen Formen der digitalen Kommunikation hielten sie sich eher zurück: Nur 21 % waren in sozialen Netzwerken aktiv. Die Informationssuche nach Waren und Dienstleistungen (86 %) und die Nutzung von Dienstleistungen rund um die Reise (64 %) standen bei den älteren Internetnutzerinnen und -nutzern hingegen höher im Kurs.
weiterlesen: Die Hälfte der Generation 65 plus surft im Internet (mit Video)

Foto des Plakats

Nützliche Apps im Seniorenalltag – kurzfristige Teilnahme noch möglich

Am Dienstag, dem 23. Oktober 2018 von 13.00 bis 17.00 Uhr laden Sie die Stiftung Digitale Chancen und Telefónica Deutschland herzlich zu der Veranstaltung „Nützliche Apps im Seniorenalltag“ ein!

Bei der Veranstaltung werden die Apps des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und des Westdeutschen Rundfunks (WDR) vorgestellt. Unter medienpädagogischer Anleitung des PIKSL Labors Düsseldorf wird in zwei Praxiseinheiten, „Unterwegs mit der VRR-App“ sowie „Fernsehen und Radio mit der WDR-App“, in die Funktionen der Apps eingeführt und die Bedienung praktisch erprobt. (Für Interessierte ohne eigenes Gerät stehen bis zu 15 Leihgeräte zur Verfügung.)
weiterlesen: Nützliche Apps im Seniorenalltag – kurzfristige Teilnahme noch möglich

Statistik zur Illustration

ARD/ZDF-Onlinestudie 2018

Erstmals sind über 90 Prozent der Deutschen online. Deutlicher Zuwachs bei der Nutzung von Medien und Kommunikation via Internet.

Im Vergleich zum vorherigen Jahr sind noch einmal knapp eine Million Internetnutzer hinzugekommen. Auch die Nutzungszeit nimmt weiter zu. Der größte Zuwachs entfällt dabei auf das Sehen, Hören und Lesen von Inhalten sowie auf die Kommunikation im Netz. Zu diesen zentralen Ergebnissen kommt die ARD/ZDF-Onlinestudie 2018, die im zweiten Jahr im Rahmen der Studienreihe „Medien und ihr Publikum (MiP)“ im Auftrag der ARD/ZDF- Medienkommission durchgeführt wurde.
weiterlesen: ARD/ZDF-Onlinestudie 2018

Foto Netzwerktreffen DigiBE 2018

Das war das Netzwerktreffen DigiBE 2018

Heute trafen sich 20 Teilnehmende aus dem Netzwerk Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft zum kollegialen Erfahrungsaustausch und technischen Update in der Jugendherberge Duisburg Sportpark. Die Teilnehmenden aus verschiedensten Organisationen der Seniorenarbeit sind in Online-Projekten, größtenteils ehrenamtlich als Redakteur*innen und Administrator*innen in Quartiers- und thematischen Portalen zum Thema Alter, tätig.
weiterlesen: Das war das Netzwerktreffen DigiBE 2018

BAGSO Wettbewerb

Einsam? Zweisam? Gemeinsam! – Wettbewerb für Initiativen gegen Einsamkeit im Alter

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) lobt einen Preis gegen Einsamkeit und soziale Isolation im Alter aus. Bei dem Wettbewerb „Einsam? Zweisam? Gemeinsam!“ werden ab sofort Initiativen gesucht, die sich gegen soziale Isolation und für die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen engagieren.
weiterlesen: Einsam? Zweisam? Gemeinsam! – Wettbewerb für Initiativen gegen Einsamkeit im Alter

Umfrage 2018

Befragung zur Nutzung und Planung digitaler Werkzeuge in Sozialraum und Nachbarschaft

Für die Planung der zukünftigen Projektarbeit des Forum Seniorenarbeit NRW im Themenfeld „Digitale Ideen für Sozialraum und Nachbarschaft“ möchten wir uns möglichst nah an den Interessen der Praxis und den Wünschen der älteren Menschen selbst orientieren. Darüber hinaus interessiert uns der aktuelle Wissens- und Umsetzungsstand in den Organisationen, die mit älteren Menschen arbeiten.

Mit der folgenden Umfrage helfen Sie uns eine bessere Vorstellung des Praxisfelds zu bekommen und unsere Arbeit zu fokussieren. Wir hoffen mit der einen oder anderen Frage auch Ihr Interesse zu wecken.
weiterlesen: Befragung zur Nutzung und Planung digitaler Werkzeuge in Sozialraum und Nachbarschaft

Aktiv gegen Armut

Aktiv gegen Armut im Alter

Viele Menschen sind verunsichert und spüren ein Unbehagen angesichts der oft kontroversen politischen Diskussion über die Altersarmut in Deutschland. Stellt sie tatsächlich ein wachsendes Problem dar oder wird das Ausmaß dramatisiert? Werden die Ängste vor sozialem Abstieg, die schon weit in die Mittelschicht hineinwirken, durch Statistiken gefördert oder sind diese Ängste vielmehr ein ernstzunehmendes Alarmsignal für die soziale Stabilität unserer Gesellschaft?


weiterlesen: Aktiv gegen Armut im Alter

Reif für die Bühne 2019 – Theaterwettbewerb NRW ausgeschrieben

Der Wettbewerb des Kompetenzzentrums für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) fördert die Entwicklung intergenerationeller Inszenierungskonzepte mit performativen Verfahren. Zwei Stipendien für ein Qualifizierungs- und Coaching-Programm sind zu vergeben.
Bewerbungen sind ab sofort möglich!


weiterlesen: Reif für die Bühne 2019 – Theaterwettbewerb NRW ausgeschrieben

Foto Gold-Kraemer-Stiftung

Ehrenamt als zentraler Teil der Bürgerschaft

Was bedeutet ehrenamtliches Engagement vor Ort in den Städten und Gemeinden? Und wie können Menschen mit Behinderung daran teilhaben und mitgestalten? Dies waren zwei zentrale Fragestellungen des Fachtages „Ehrenamt vor Ort”, der im Rahmen der Bildungsreihe „Inklusion konkret –Besser gemeinsam!” im September stattfand.
weiterlesen: Ehrenamt als zentraler Teil der Bürgerschaft

Tablettenstreifen SaniMemorix

KDA startet am Welt-Alzheimertag die internationale SaniMemorix-Aufklärungskampagne

Forschung zeigt: Bis zu ein Drittel der Demenzerkrankungen weltweit lassen sich durch eine Veränderung der individuellen Lebensweisen und- risiken vermeiden
weiterlesen: KDA startet am Welt-Alzheimertag die internationale SaniMemorix-Aufklärungskampagne

schliessen