Themenmonat 06/2022

Auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge und Veranstaltungen zum Themenmonat Juni 2022:

Digitale Angebote und Entwicklungen – Erfahrungen und Erlerntes für die Zukunft

Inhalt dieses Themenmonats:

Keyvisual zum Themenmonat 06/2022Stimmen zum Themenmonat
Die schönsten Erlebnisse und Lernerfahrungen während der Corona-Zeit

Aktuelle Beiträge
Thematische Beiträge, Projektvorstellungen und Hintergründe

Veranstaltungen
Web-Seminare im Rahmen des Themenmonats

Micro-Blog
Tipps und Hinweise in Kurzform


Stimmen zum Themenmonat

Eigene Stimme eintragen und alle anzeigen


Aktuelle Beiträge

01.07.2022
Am gestrigen Tag fand der Themenmonat 06/2022 seinen verdienten Abschluss mit der sehr diskussions- und informationsreichen virtuellen Veranstaltung „Erfahrungen und Erlerntes für die Zukunft– Ein digitales Fachgespräch als Fazit“. An der Podiumsdiskussion nahmen Fachexpert:innen aus unserem Arbeitsfeld teil, nämlich Katharina Braun, BAGSO/Digitalkompass, Michael Cirkel, Institut Arbeit und Technik Daniel Hoffmann, ...
Illustration einer Frau und Sprechblasen
29.06.2022
Das war der Online-Workshop im Rahmen des Themenmonats 06/2022 Der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden bildete am Freitag, dem 24.06.2022 den Kern unseres Workshops. Nach einem ca. 30-minütigen Impuls hatten die Teilnehmenden zunächst die Möglichkeit in Kleingruppen zu überlegen, wie sie bei der Gewinnung von Engagierten in einem fiktiven Beispiel vorgehen ...
29.06.2022
Während der Corona-Lockdowns sind trotz vielerlei Einschränkungen einige tolle Entwicklungen im digitalen Raum entstanden. Im Rahmen unseres Themenmonats hatten wir das Glück, mit den Fabi-Film-Frauen über ihrer Arbeit an ihrem Trickfilm "Zuhause" zu sprechen, welcher vom alltäglichen Leben erzählt - denn jede:r von uns sucht doch ihr/sein Zuhause. Produziert wurde ...
28.06.2022
Das Einsetzen der Corona-Pandemie in Deutschland im Frühjahr 2020 hat insbesondere für die ältere Bevölkerung weitreichende Folgen gehabt. Mangelnde soziale Kontakte aufgrund der Kontaktbeschränkungen – insbesondere persönliche Treffen – belegen die negativen Auswirkungen fehlender gesellschaftlicher Teilhabe für ältere Menschen. Die Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys 2020 (DEAS) zeigen deutlich: Im Sommer ...
26.06.2022
Ein Angebot zum Mitmachen, Mitgestalten, Geben und Nehmen In der Pandemie wurde besonders deutlich, wie wichtig es ist, voneinander zu lernen. Innerhalb kürzester Zeit mussten neue und veränderte Angebote entwickelt werden. Nicht an jedem Ort sollte alles neu erfunden werden, sondern es gab ein großes Interesse an Konzepten und Erfahrungen, ...
23.06.2022
Der AWO Kreisverband Bielefeld e.V. hat im Rahmen der Digitalisierungsstrategie neben dem AWO-Projekt Workspace (www.awo-bielefeld.social) auch technische Unterstützung in Form von drei Kommunikations-Kits, kurz Komm-Kits sowie zwei Konferenz-Kits und eines Studio- Kits. In den Kits befindet sich eine mobile technische Ausstattung, um Veranstaltungen oder Konferenzen technisch begleiten zu können sowie ...
21.06.2022
Ausgangslage: Seit Juni 2021 gibt es in Kaarst ein Quartiersprojekt mit Büro im Johanniter-Seniorenzentrum. Vielfach wird in dieser Zeit gegenüber Quartiersmanager Andreas Vollmert der Wunsch geäußert, ältere Menschen verstärkt fit zu machen für die Nutzung von Handy, Tablet und Laptop, deren Kenntnisse zu verbessern und damit teilhaben zu können am ...
20.06.2022
Schwerpunkt des Podcasts sind altersrelevante Themen, die die Generation 60plus bewegen! Um Menschen der Generation 60plus auch in der Corona-Krise zu erreichen, haben die Kolleginnen des Zentrum 60plus im Bezirk VIII der Stadt Essen, Julia Kumpmann und Ulrike Peine, einen Weg gefunden, die Zielgruppe auch digital anzusprechen. Dieser Podcast bietet ...
18.06.2022
Einleitung Der DorfFunk, als digitale Kommunikationszentrale des Kreises Lippe, wurde im Förderprojekt Smart Country Side (2016-2019) mit Hilfe zahlreicher Impulse engagierter Bürgerinnen und Bürger entwickelt und in zehn Modellorten im Kreis Lippe implementiert. Seither stoßen immer mehr Städte und Gemeinden im Kreis Lippe zur Gemeinschaft der „digitalen Dörfer“ hinzu und ...
17.06.2022
Trainingsmöglichkeiten für ältere Menschen während der Corona-Pandemie 1. Fit für 100 Seit über fünfzehn Jahren beschäftigt sich das Deutsche Institut für angewandte Sportgerontologie (DIfaS e. V.) mit der Forschung und Entwicklung von Bewegungsprogrammen für Hochaltrige. Unter der Leitung des Sportwissenschaftlers Prof. Dr. Heinz Mechling wurde 2005 erstmals auf Grundlage trainingswissenschaftlicher ...
15.06.2022
Ankündigung des 2. Fachtags des Forum Seniorenarbeit NRW, 8. September 2022, Kath. Akademie Die Wolfsburg, Mülheim an der Ruhr Während der Pandemie-Zeit wurde viel Neues angestoßen. Es sind viele neue Angebote entstanden, aber auch die Kommunikationswege mit ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen oder innerhalb von Gruppen haben sich verändert. Im Mittelpunkt des zweiten ...
13.06.2022
Viele ältere Menschen brauchen bei der beschleunigten Digitalisierung Hilfe. Eine Studie des ifib - Institut für Informationsmanagement Bremen an der Universität hat erstmals untersucht, welcher Unterstützungsbedarf bei älteren Offlinern und auch Onlinern genau auf der kommunalen Ebene besteht. Wenn es um die Unterstützung älterer Menschen bei der Digitalisierung geht, konzentrierten ...
10.06.2022
Von der Gewinnung über die Begleitung bis zur Anerkennung Von Frühjahrsakademie zu Frühjahrsakademie erweitern wir unsere beiden Schwerpunktbereiche „Zugänge älterer Menschen zu digitalen Techniken schaffen“ und „Kontakte und Begegnung mithilfe digitaler Werkzeuge im Sozialraum ermöglichen“ um ein Jahresthema. In diesem Jahr widmen wir uns dem Thema „Engagement in der Senior:innenarbeit ...
08.06.2022
Online-Banking und Online-Terminvergabe mit drastischen Folgen Die Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten (BdSAD) warnt vor einer digitalen Isolation älterer Menschen. Diese müssten stärker in digitale Förderprogramme eingebunden werden. Die Vorsitzende Carolin Favretto appelliert an Institutionen wie Behörden und Banken, bei der Umstellung ihrer Dienstleistung in den digitalen Modus Alternativangebote für ältere Menschen ...
Onlinetreffen
07.06.2022
Bürgerschaftliches Engagement im Bereich „Digitalisierung und ältere Menschen“ Relevanz durch Sichtbarkeit schaffen! Wir möchten gemeinsam mit Ihnen, aus der Praxis vor Ort und den Erfahrungen heraus, die Relevanz des Themas Digitalisierung für ältere Menschen sichtbar machen und Menschen motivieren, sich insbesondere in Projekten und Angeboten für Senior*innen im Kontext der ...
06.06.2022
Diesen Juni beschäftigen wir uns im Rahmen des Themenmonats mit dem Thema Digitale Angebote und Entwicklungen während der Corona-Pandemie. Dabei sind wir auf lesenswertes Material zum Thema gestoßen: von interessanter Fachliteratur und Veröffentlichungen über diverse Studien und Berichte bis hin zu Podcasts und Blogbeiträgen. Im Folgenden erhalten Sie einen kleinen ...
Männchen am Computer liest
05.06.2022
Manchmal möchten wir viele unterschiedliche Themen auf einen Blick dargestellt finden. In Anlehnung an den von uns während der Corona-Pandemie ins Leben gerufene Coronaticker haben wir auch unseren Themenmonat um einen Microblog ergänzt. Der Microblog bietet Ihnen kurze und knappe Informationen zu unterschiedlichen Themen – beispielsweise: Fundstücke aus unserem ehemaligen ...
04.06.2022
Viele ältere Menschen können nur noch wenig oder gar nicht am kulturellen Leben teilhaben – sei es aufgrund von Mobilitätseinschränkungen oder anderen Erkrankungen. Die Corona-Pandemie hat die Teilhabemöglichkeiten noch weiter beschränkt. Hier möchte die Initiative „Die Gute Stunde“ neue Wege gehen und bringt Kulturerlebnisse digital und direkt zu älteren Menschen ...
03.06.2022
„Auch nach der Pandemie wird die digitale Teilhabe älterer Menschen ein wichtiger Baustein und zugleich Herausforderung zur Schaffung gleichberechtigter Lebensverhältnisse aller Menschen in Nordrhein-Westfalen bleiben. Die sich schnell wandelnden Technologien werden unser Leben weiter verändern. Auch die Zivilgesellschaft muss weiter gestärkt werden, um Praxis-Partner und Gesprächspartner bei der Gestaltung zukünftiger ...
02.06.2022
Mit diesem Beitrag blicken wir aus der Perspektive des Forum Seniorenarbeit NRW auf die bislang hinter uns liegende Pandemie-Zeit zurück. Auch unsere Arbeit wurde von heute auf morgen auf den Kopf gestellt. Projektskizzen waren unter den neuen Rahmenbedingungen nicht mehr realisierbar und wir mussten Formate und Angebote kurzfristig umstellen. Einleitung ...
Illustration Termine
01.06.2022
Digitale Angebote und Entwicklungen – Erfahrungen und Erlerntes für die Zukunft Wir haben am Konzept des Themenmonats, aufbauend auf 12/2021, einige Veränderungen vorgenommen, um Ihnen die Mitwirkung weiter zu erleichtern. Machen Sie mit in unseren Web-Seminaren, geben Sie Ihre Stimme ab und helfen uns bei der Bewerbung. In diesem Beitrag ...
Illustration Termine
12.05.2022
Warum das Thema? Warum haben wir uns für das Thema „Digitale Angebote und Entwicklungen – Erfahrungen und Erlerntes für die Zukunft“ entschieden? Warum ist es in unserem Arbeitsfeld so wichtig? Durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Herausforderungen, wie beispielsweise Kontaktbeschränkungen, gab es einen schnellen Wandel hin zu digitalen Kontakt- ...
Keyvisual zum Themenmonat 06/2022
17.03.2022
Der zweite Themenmonat des Forum Seniorenarbeit NRW im Juni 2022 lautet Digitale Angebote und Entwicklungen während der Corona-Pandemie und soll sich, wie der Titel sagt, inhaltlich mit den (digitalen) Angeboten und Formaten in der Senior*innenarbeit während der Corona-Pandemie beschäftigen. In diesem Kontext laden wir Sie herzlich ein, Ihre Expertise und ...

Veranstaltungen zum Themenmonat

Keine Veranstaltungen

Micro-Blog zum Themenmonat

Kurze News und Informationen kompakt dargestellt.

29.06.2022 »Ü65« und digital außen vor – lässt sich das noch gezielter ändern? Viele Erhebungen zeigen, dass von Fragezeichenden über 65-jährigen Bundesbürger:innen noch immer rund ein Fünftel »Nonliner:innen« sind, also das Internet weder gezielt noch wissentlich mittelbar nutzen. Das sind immerhin rund 3,5 Millionen Menschen, die damit auch von staatlichen Internetangeboten nicht erreicht werden können. Lesen Sie mehr zu den aktuellen Befunden.

Video-Konferenz24.06.2022 Unter dem Titel Digitale Projekte mit älteren Menschen während der Corona-Pandemie – Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
Konkrete Herausforderungen und Möglichkeiten aus der Praxis stellte uns Dr. Hermann Neumann vom Seniorennetzwerk Wir sind Haan am 9. Juni 2022 seine Projekte vor. Diese waren: Lerntüte und Digital-Tandem, Smart Help und WLAN in Senioreneinrichtungen. Er blickte dabei immer wieder auf seine Erfahrungen während der Corona-Pandemie zurück. Präsentation aus dem Web-Seminar

Video-Konferenz23.06.22 Der Evangelische Kirchenkreis Hamburg-Ost hat ein Angebot, das ursprünglich für die Pandemie-Zeit konzipiert war, in ein festes Angebot überführt. Unter dem Titel „2 nach 11 – Plaudern am Bildschirm“ wird nach einem festen Konzept in einem Video-Konferenz-Format geplaudert. Wie es geht und genau gestaltet wird, erfahren Sie im Methodenkoffer Zugänge älterer Menschen in die digitale Welt gestalten.

22.06.2022: Das Digital Festival fand dieses Jahr vom 3. bis 7. Mai statt und es waren wieder neue tolle Ideen und Lösungen mit Leute am Feierndabei. Das Paritätische traf sich dafür zur Aktionswoche. Es bestand die Möglichkeit eigene Veranstaltungen zu Themen der Digitalisierung anzumelden sowie andere Angebote zu besuchen und neue Tricks zu lernen. Im Veranstaltungsarchiv kann schon einmal Inspiration aus der Aktionswoche aus dem Jahr 2021 geschöpft werden.

21.06.2022: Telefonketten in Wattenscheid – schaffen Verbindungen. Es geht darum, den Teilnehmerinnen und TeilnehmernGruppentelefonat ein Stück Sicherheit zu vermitteln und so eine neue nachbarschaftliche Aufmerksamkeit herzustellen, die gesellschaftlich immer mehr verloren geht. Es gilt soziale Vereinsamung zu verhindern: Im Laufe der Zeit können sich, wenn es von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewünscht ist, neben der eigentlichen Telefonkette weitere Kontakte vertiefen – seien es ausgiebige Gespräche, regelmäßige Treffen oder gemeinsame Unternehmungen. Telefonketten – ein einfaches Miteinander. So funktioniert eine Telefonkette: Im Idealfall finden sich 5-6 Personen. Person A ruft Person B an, die ruft dann Person C an und so weiter! Die letzte Person ruft A an – fertig!

20.06.2022: Das Projekt „GleichImNetz“ vernetzt die Mitglieder des Wohlfahrtsverbandes und bildet sie für die Nutzung im NetzwerkNetz aus.  Auch schon vor der Pandemie gehörten Menschen ohne Smartphone zur Minderheit, die Coronapandemie hat der Digitalisierung aber noch einmal einen ordentlichen Schub gegeben. Damit die Menschen ohne Netzerfahrung nicht abgehängt werden und ebenso von den Vorteilen profitieren, die diese Entwicklung mit sich bringt, setzt das Projekt „GleichImNetz“ genau dort an. Mit viel Kreativität und Begeisterung möchte es die Digitalisierung im Arbeitsalltag der Paritätischen verankern.

Nachbarschaft19.06.2022: Kölsch Hätz Nachbarschaftshilfen verfolgt das Ziel, der sozialen Isolation und der Anonymisierung, insbesondere älterer Menschen, in ihrer gewohnten Umgebung entgegenzuwirken. Es soll durch nachbarschaftliche Beziehungen und Kontakte die Lebensqualität erhöht werden, die soziale Einbindung gestärkt und eine Fürsorge für hilfebedürftige Menschen geschaffen werden.

18.06.2022: In Zeiten von Besuchsbeschränkungen und -Verboten in Senioreneinrichtungen und Pflegeheimen möchte dieBrücke Projektinitiative „VideoBruecke“ Angehörige und pflegebedürftige Menschen in Einrichtungen wieder zusammenbringen. Im Ruhrgebiet und Westfalen-Lippe möchte der Zusammenschluss verschiedener Akteure im Gesundheitswesen mittels digitaler Techniken bzw. Videotelefonie sozialen Austausch miteinander fördern, Menschen zusammenbringen und der Einsamkeit entgegenwirken. Es werden noch Helfer*innen, Sponsoren und Einrichtungen gesucht, die in der Projektinitiative „VideoBruecke“ mitwirken möchten.

17.06.2022: Beratung und Unterstützung von Senior*innen von jungen Engagierten. Die Plattform youngcaritas in Köln Zwei Menschen am Laptopbetreut das Projekt „Kontakt halten“. Senior*innen in Pflegeheimen in NRW bekommen mittels telefonischer Beratung Unterstützung von jungen Engagierten, um so nicht den Anschluss an die digitale Welt zu verlieren. Junge Menschen geben ihr Wissen an die älteren Menschen weiter und somit wird diesen ermöglicht bspw. auch in Isolation mit ihren Engsten Kontakt zu halten.

16.06.2022: Das Hammer Geschichtentelefon schenkt Senior*innen ein Lächeln in den Corona-Alltag. Frau am TelefonierenQuartiersentwickler*innen aus Hamm rufen mit dem Geschichtentelefon Unterhaltung und Ablenkung mithilfe von Geschichten, Gedichten und anderen Textformen ins Leben. Initiiert wurde das Projekt innerhalb des Konzepts „Älterwerden in Hamm. Lebenswert. Selbstbestimmt. Mittendrin.“ im Auftrag der Stadt Hamm.

15.06.2022: Die Machbarschaft ist ein technologie-gestützter Telefonservice, die die Grenzen des Digitalen überwinden Nachbarn am Fenstermöchte. Seit Generationen werden Helfende und Hilfesuchende zusammengebracht und somit eine Brücke zwischen beiden „Welten“ geschaffen. Ältere Nachbar*innen können mithilfe des Telefonservice ihre Anfragen für Einkäufe abgeben können. Freiwillige Helfende können die Anfragen in ihrer Nähe annehmen und somit ältere hilfsbedürftige Nachbar*innen unterstützen. Die Machbarschaft ist eines von 20 ausgewählten Projekten (aus insgesamt 1.500) des #WirVsVirus Hackathons.

14.06.2022: Während der Corona-Pandemie ist die Verfügbarkeit von Internet in stationären Einrichtungen bzw. Pflegeheimen Internetwieder vermehrt in den Fokus gerückt. In diesem Artikel von Jochen Gust finden Sie einen ersten Eindruck, wie die Situation in Nordrhein-Westfalen aussieht.

13.06.2022: Digital ist auch sozial! Unter diesem Motto veranstaltet die Universität Vechta intergenerationale Online-Quiz-FragezeichenRunden und verbindet somit Generationen in Zeiten von sozialer Distanzierung. Sie bieten in dieser schwierigen Zeit (und danach) eine unterhaltsame Freizeitbeschäftigung. Außerdem helfen die Quiz-Runden, trotz des physischen Abstands zu anderen Menschen, sozial vernetzt zu bleiben. Mitmachen können alle von der eigenen Wohnung aus und somit auch ohne Ansteckungsrisiko. Personen aller Altersgruppen treffen sich in einer Videokonferenz und spielen in Teams. Mit dem Wissen unterschiedlicher Generationen und Internetrecherche lösen die Teilnehmenden spannende Quizfragen quer durch die Zeit, die anschließend im Plenum mit allen diskutiert werden.

12.06.2022: In den wöchentlichen, komplett kostenfreien Treffen vom Verein „Wege aus der Einsamkeit e.V.“ werden Mensch läuft auf einer StraßeMenschen 65 aufwärts kostenlos im Umgang mit digitalen Technologien geschult, damit sie sich in der digitalen Welt sicherer fühlen. Ebenso kann auch einfach nur Kontakt beim Spielen, Tanzen und weiteren schönen Aktivitäten geknüpft werden.

11Kunstliebhaber.06.2022: Das Projekt (de)mentia+art – Kultur für Menschen entwickelt ein Format digitaler Museumsführungen für Menschen mit Demenz in Pflegeeinrichtungen und setzt sich für dessen Verbreitung ein. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat dem Projekt von (de)mentia+art zugestimmt und fördert sowohl die weitere Entwicklung als auch die bundesweite Verbreitung in Form von Schulungen. Ein selbstbestimmtes Leben zeichnet sich auch durch die kulturelle Teilhabe aus und ist fördert die Lebensqualität der Demenzerkrankten und deren Angehörigen. Insbesondere in Zeiten von Corona und die unweigerliche Isolation wurde gegen die Vereinsamung mit einem ortsunabhängigen Vermittlungsformat reagiert. Damit soll die interaktive Teilhabe jener Menschen ermöglicht werden.

Fotoalbum10.06.2022: Portrait Me engagiert sich für kulturelle und digitale Teilhabe älterer Menschen. Voraussichtlich im Frühsommer diesen Jahres startet der generationenübergreifende Workshop „Hallo Oma, hier ist Anna.“ Dabei spielen Smartphones und dessen Bedienung eine Rolle. Ziel des Workshops für Alt und Jung ist es ein gemeinsam gestaltetes analoges Fotobuch zu erstellen. Dabei erlernen Ältere spielend Kenntnisse über Fotos, Collagen und Texte in digitaler Form.

09.06.2022: In Zeiten von Besuchsbeschränkungen und -Verboten in Senioreneinrichtungen und Pflegeheimen möchte die Projektinitiative „VideoBruecke“ der Caritas Köln, Angehörige und pflegebedürftige Menschen in Einrichtungen wieder zusammenbringen. Im Ruhrgebiet und Westfalen-Lippe möchte der Zusammenschluss verschiedener Akteure im Gesundheitswesen mittels digitaler Techniken bzw. Videotelefonie sozialen Austausch miteinander fördern, Menschen zusammenbringen und der Einsamkeit entgegenwirken. Es werden noch Helfer*innen, Sponsoren und Einrichtungen gesucht, die in der Projektinitiative „VideoBruecke“ mitwirken möchten.

08.06.2022: Die ZWAR-Montagsgruppe in Korschenbroich veranstaltet einen digitalen Stammtisch „Train the Trainer“. DieserMenschen am Tisch beim Essen findet monatlich per Videokonferenz statt. Anfänger*innen lernen digitale Werkzeuge kennen, erfahrene Nutzer*innen vertiefen ihre Kenntnisse.

07.06.2022: Der kostenlose Telefondienst Silberdraht ermöglicht Menschen ohne Internetzugriff die Chance, über den Mensch am Telefontelefonischen Weg trotzdem auf Inhalte im Internet zugreifen zu können. Damit soll die Kluft zwischen der analogen und der digitalen Welt geschlossen werden. Senior*innen wird somit Information und Unterhaltung aus dem Internet über den Telefonweg geboten. Silberdraht sieht sich als neues Kommunikationsmedium neben TV, Radio und Internet. Ein analoges, zusätzliches Medium, das Mehrwert für die Generation 65 plus schafft.

Frau mit Koffer06.06.2022: Weiterentwicklung des Methodenkoffers während der Corona-Zeit: Der ursprünglich nicht für die Corona-Zeit entwickelte Methodenkoffer bietet trotzdem einige Anregungen, was auch auf Distanz initiiert werden kann. Unser Beispiel der virtuellen Geburtstagsfeier kann auch als Anerkennung für Jubiläen, Jahrestage oder besondere Auszeichnungen umgebaut werden.

Kompletten Micro-Blog lesen

Letzte Aktualisierung: 24. Juni 2022