Themenmonat 06/2022

Auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge und Veranstaltungen zum Themenmonat Juni 2022:

Digitale Angebote und Entwicklungen – Erfahrungen und Erlerntes für die Zukunft

Inhalt dieses Themenmonats:

Keyvisual zum Themenmonat 06/2022Stimmen zum Themenmonat
Die schönsten Erlebnisse und Lernerfahrungen während der Corona-Zeit

Aktuelle Beiträge
Thematische Beiträge, Projektvorstellungen und Hintergründe

Veranstaltungen
Web-Seminare im Rahmen des Themenmonats

Micro-Blog
Tipps und Hinweise in Kurzform


Stimmen zum Themenmonat

Eigene Stimme eintragen und alle anzeigen


Aktuelle Beiträge

Illustration Video-Call
01.11.2022
Im Dezember 2022 startet unser Themenmonat "Engagement digital stärken". Im Mittelpunkt steht die Frage, wie können in der Seniorenarbeit digitale Techniken im Rahmen des Freiwilligenmanagements (Gewinnung, Koordinierung, Begleitung, Anerkennung) sinnvoll eingesetzt werden, ohne dabei die Motive der Engagierten außer Acht zu lassen und sie zu überfordern. Wir sind zurzeit dabei, ...
08.09.2022
Hinweise, Autor:innen und Impulsgebende für Web-Seminare gesucht Im Themenmonat möchten wir darüber informieren und diskutieren, an welcher Stelle die Arbeit der Haupt- und Ehrenamtlichen durch die Verwendung digitaler Tools effizienter gestaltet und der Zusammenhalt im Team gestärkt werden kann. Gleichzeitig möchten wir aber auch einen Raum schaffen, in dem wir ...
Illustration Video-Call
01.11.2022
Im Dezember 2022 startet unser Themenmonat "Engagement digital stärken". Im Mittelpunkt steht die Frage, wie können in der Seniorenarbeit digitale Techniken im Rahmen des Freiwilligenmanagements (Gewinnung, Koordinierung, Begleitung, Anerkennung) sinnvoll eingesetzt werden, ohne dabei die Motive der Engagierten außer Acht zu lassen und sie zu überfordern. Wir sind zurzeit dabei, ...
08.09.2022
Hinweise, Autor:innen und Impulsgebende für Web-Seminare gesucht Im Themenmonat möchten wir darüber informieren und diskutieren, an welcher Stelle die Arbeit der Haupt- und Ehrenamtlichen durch die Verwendung digitaler Tools effizienter gestaltet und der Zusammenhalt im Team gestärkt werden kann. Gleichzeitig möchten wir aber auch einen Raum schaffen, in dem wir ...

Veranstaltungen zum Themenmonat

Juni 2022
Digitale Projekte mit älteren Menschen während der Corona-Pandemie – Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Donnerstag, 09. Juni 2022, 10:00 - 11:30
Digitale Projekte mit älteren Menschen während der Corona-Pandemie – Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
Konkrete Herausforderungen und Möglichkeiten aus der Praxis
(Online-Veranstaltung)

Wie fangen wir an? – Eine neue Gruppe Digital-Lots*innen findet sich

Montag, 20. Juni 2022, 10:30 - 13:00
Wie fangen wir an? – Eine neue Gruppe Digital-Lots*innen findet sich
3-teiliges Einstiegs-Web-Seminar für Gruppen, die ein Angebot zur Förderung der Medienkompetenz älterer Menschen initiieren möchten
(Online-Veranstaltung)

Gewinnung und Ansprache von Engagierten

Freitag, 24. Juni 2022, 10:00 - 11:30
Gewinnung und Ansprache von Engagierten
Workshop und Erfahrungsaustausch im Rahmen des Themenmonats 06/2022
(Online-Veranstaltung)

Erfahrungen und Erlerntes für die Zukunft– Ein digitales Fachgespräch als Fazit

Donnerstag, 30. Juni 2022, 10:00 - 11:30
Erfahrungen und Erlerntes für die Zukunft– Ein digitales Fachgespräch als Fazit
Eine virtuelle Podiumsdiskussion mit Fachexpert:innen: BAGSO/Digitalkompass, Institut für Arbeit und Technik (IAT), Forum Seniorenarbeit NRW, Universität Bremen, Diakoniewerk Essen
(Online-Veranstaltung)


Micro-Blog zum Themenmonat

Kurze News und Informationen kompakt dargestellt.

29.06.2022 »Ü65« und digital außen vor – lässt sich das noch gezielter ändern? Viele Erhebungen zeigen, dass von Fragezeichenden über 65-jährigen Bundesbürger:innen noch immer rund ein Fünftel »Nonliner:innen« sind, also das Internet weder gezielt noch wissentlich mittelbar nutzen. Das sind immerhin rund 3,5 Millionen Menschen, die damit auch von staatlichen Internetangeboten nicht erreicht werden können. Lesen Sie mehr zu den aktuellen Befunden.

Video-Konferenz24.06.2022 Unter dem Titel Digitale Projekte mit älteren Menschen während der Corona-Pandemie – Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
Konkrete Herausforderungen und Möglichkeiten aus der Praxis stellte uns Dr. Hermann Neumann vom Seniorennetzwerk Wir sind Haan am 9. Juni 2022 seine Projekte vor. Diese waren: Lerntüte und Digital-Tandem, Smart Help und WLAN in Senioreneinrichtungen. Er blickte dabei immer wieder auf seine Erfahrungen während der Corona-Pandemie zurück. Präsentation aus dem Web-Seminar

Video-Konferenz23.06.22 Der Evangelische Kirchenkreis Hamburg-Ost hat ein Angebot, das ursprünglich für die Pandemie-Zeit konzipiert war, in ein festes Angebot überführt. Unter dem Titel „2 nach 11 – Plaudern am Bildschirm“ wird nach einem festen Konzept in einem Video-Konferenz-Format geplaudert. Wie es geht und genau gestaltet wird, erfahren Sie im Methodenkoffer Zugänge älterer Menschen in die digitale Welt gestalten.

22.06.2022: Das Digital Festival fand dieses Jahr vom 3. bis 7. Mai statt und es waren wieder neue tolle Ideen und Lösungen mit Leute am Feierndabei. Das Paritätische traf sich dafür zur Aktionswoche. Es bestand die Möglichkeit eigene Veranstaltungen zu Themen der Digitalisierung anzumelden sowie andere Angebote zu besuchen und neue Tricks zu lernen. Im Veranstaltungsarchiv kann schon einmal Inspiration aus der Aktionswoche aus dem Jahr 2021 geschöpft werden.

21.06.2022: Telefonketten in Wattenscheid – schaffen Verbindungen. Es geht darum, den Teilnehmerinnen und TeilnehmernGruppentelefonat ein Stück Sicherheit zu vermitteln und so eine neue nachbarschaftliche Aufmerksamkeit herzustellen, die gesellschaftlich immer mehr verloren geht. Es gilt soziale Vereinsamung zu verhindern: Im Laufe der Zeit können sich, wenn es von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewünscht ist, neben der eigentlichen Telefonkette weitere Kontakte vertiefen – seien es ausgiebige Gespräche, regelmäßige Treffen oder gemeinsame Unternehmungen. Telefonketten – ein einfaches Miteinander. So funktioniert eine Telefonkette: Im Idealfall finden sich 5-6 Personen. Person A ruft Person B an, die ruft dann Person C an und so weiter! Die letzte Person ruft A an – fertig!

20.06.2022: Das Projekt „GleichImNetz“ vernetzt die Mitglieder des Wohlfahrtsverbandes und bildet sie für die Nutzung im NetzwerkNetz aus.  Auch schon vor der Pandemie gehörten Menschen ohne Smartphone zur Minderheit, die Coronapandemie hat der Digitalisierung aber noch einmal einen ordentlichen Schub gegeben. Damit die Menschen ohne Netzerfahrung nicht abgehängt werden und ebenso von den Vorteilen profitieren, die diese Entwicklung mit sich bringt, setzt das Projekt „GleichImNetz“ genau dort an. Mit viel Kreativität und Begeisterung möchte es die Digitalisierung im Arbeitsalltag der Paritätischen verankern.

Nachbarschaft19.06.2022: Kölsch Hätz Nachbarschaftshilfen verfolgt das Ziel, der sozialen Isolation und der Anonymisierung, insbesondere älterer Menschen, in ihrer gewohnten Umgebung entgegenzuwirken. Es soll durch nachbarschaftliche Beziehungen und Kontakte die Lebensqualität erhöht werden, die soziale Einbindung gestärkt und eine Fürsorge für hilfebedürftige Menschen geschaffen werden.

18.06.2022: In Zeiten von Besuchsbeschränkungen und -Verboten in Senioreneinrichtungen und Pflegeheimen möchte dieBrücke Projektinitiative „VideoBruecke“ Angehörige und pflegebedürftige Menschen in Einrichtungen wieder zusammenbringen. Im Ruhrgebiet und Westfalen-Lippe möchte der Zusammenschluss verschiedener Akteure im Gesundheitswesen mittels digitaler Techniken bzw. Videotelefonie sozialen Austausch miteinander fördern, Menschen zusammenbringen und der Einsamkeit entgegenwirken. Es werden noch Helfer*innen, Sponsoren und Einrichtungen gesucht, die in der Projektinitiative „VideoBruecke“ mitwirken möchten.

17.06.2022: Beratung und Unterstützung von Senior*innen von jungen Engagierten. Die Plattform youngcaritas in Köln Zwei Menschen am Laptopbetreut das Projekt „Kontakt halten“. Senior*innen in Pflegeheimen in NRW bekommen mittels telefonischer Beratung Unterstützung von jungen Engagierten, um so nicht den Anschluss an die digitale Welt zu verlieren. Junge Menschen geben ihr Wissen an die älteren Menschen weiter und somit wird diesen ermöglicht bspw. auch in Isolation mit ihren Engsten Kontakt zu halten.

16.06.2022: Das Hammer Geschichtentelefon schenkt Senior*innen ein Lächeln in den Corona-Alltag. Frau am TelefonierenQuartiersentwickler*innen aus Hamm rufen mit dem Geschichtentelefon Unterhaltung und Ablenkung mithilfe von Geschichten, Gedichten und anderen Textformen ins Leben. Initiiert wurde das Projekt innerhalb des Konzepts „Älterwerden in Hamm. Lebenswert. Selbstbestimmt. Mittendrin.“ im Auftrag der Stadt Hamm.

15.06.2022: Die Machbarschaft ist ein technologie-gestützter Telefonservice, die die Grenzen des Digitalen überwinden Nachbarn am Fenstermöchte. Seit Generationen werden Helfende und Hilfesuchende zusammengebracht und somit eine Brücke zwischen beiden „Welten“ geschaffen. Ältere Nachbar*innen können mithilfe des Telefonservice ihre Anfragen für Einkäufe abgeben können. Freiwillige Helfende können die Anfragen in ihrer Nähe annehmen und somit ältere hilfsbedürftige Nachbar*innen unterstützen. Die Machbarschaft ist eines von 20 ausgewählten Projekten (aus insgesamt 1.500) des #WirVsVirus Hackathons.

14.06.2022: Während der Corona-Pandemie ist die Verfügbarkeit von Internet in stationären Einrichtungen bzw. Pflegeheimen Internetwieder vermehrt in den Fokus gerückt. In diesem Artikel von Jochen Gust finden Sie einen ersten Eindruck, wie die Situation in Nordrhein-Westfalen aussieht.

13.06.2022: Digital ist auch sozial! Unter diesem Motto veranstaltet die Universität Vechta intergenerationale Online-Quiz-FragezeichenRunden und verbindet somit Generationen in Zeiten von sozialer Distanzierung. Sie bieten in dieser schwierigen Zeit (und danach) eine unterhaltsame Freizeitbeschäftigung. Außerdem helfen die Quiz-Runden, trotz des physischen Abstands zu anderen Menschen, sozial vernetzt zu bleiben. Mitmachen können alle von der eigenen Wohnung aus und somit auch ohne Ansteckungsrisiko. Personen aller Altersgruppen treffen sich in einer Videokonferenz und spielen in Teams. Mit dem Wissen unterschiedlicher Generationen und Internetrecherche lösen die Teilnehmenden spannende Quizfragen quer durch die Zeit, die anschließend im Plenum mit allen diskutiert werden.

12.06.2022: In den wöchentlichen, komplett kostenfreien Treffen vom Verein „Wege aus der Einsamkeit e.V.“ werden Mensch läuft auf einer StraßeMenschen 65 aufwärts kostenlos im Umgang mit digitalen Technologien geschult, damit sie sich in der digitalen Welt sicherer fühlen. Ebenso kann auch einfach nur Kontakt beim Spielen, Tanzen und weiteren schönen Aktivitäten geknüpft werden.

11Kunstliebhaber.06.2022: Das Projekt (de)mentia+art – Kultur für Menschen entwickelt ein Format digitaler Museumsführungen für Menschen mit Demenz in Pflegeeinrichtungen und setzt sich für dessen Verbreitung ein. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat dem Projekt von (de)mentia+art zugestimmt und fördert sowohl die weitere Entwicklung als auch die bundesweite Verbreitung in Form von Schulungen. Ein selbstbestimmtes Leben zeichnet sich auch durch die kulturelle Teilhabe aus und ist fördert die Lebensqualität der Demenzerkrankten und deren Angehörigen. Insbesondere in Zeiten von Corona und die unweigerliche Isolation wurde gegen die Vereinsamung mit einem ortsunabhängigen Vermittlungsformat reagiert. Damit soll die interaktive Teilhabe jener Menschen ermöglicht werden.

Fotoalbum10.06.2022: Portrait Me engagiert sich für kulturelle und digitale Teilhabe älterer Menschen. Voraussichtlich im Frühsommer diesen Jahres startet der generationenübergreifende Workshop „Hallo Oma, hier ist Anna.“ Dabei spielen Smartphones und dessen Bedienung eine Rolle. Ziel des Workshops für Alt und Jung ist es ein gemeinsam gestaltetes analoges Fotobuch zu erstellen. Dabei erlernen Ältere spielend Kenntnisse über Fotos, Collagen und Texte in digitaler Form.

09.06.2022: In Zeiten von Besuchsbeschränkungen und -Verboten in Senioreneinrichtungen und Pflegeheimen möchte die Projektinitiative „VideoBruecke“ der Caritas Köln, Angehörige und pflegebedürftige Menschen in Einrichtungen wieder zusammenbringen. Im Ruhrgebiet und Westfalen-Lippe möchte der Zusammenschluss verschiedener Akteure im Gesundheitswesen mittels digitaler Techniken bzw. Videotelefonie sozialen Austausch miteinander fördern, Menschen zusammenbringen und der Einsamkeit entgegenwirken. Es werden noch Helfer*innen, Sponsoren und Einrichtungen gesucht, die in der Projektinitiative „VideoBruecke“ mitwirken möchten.

08.06.2022: Die ZWAR-Montagsgruppe in Korschenbroich veranstaltet einen digitalen Stammtisch „Train the Trainer“. DieserMenschen am Tisch beim Essen findet monatlich per Videokonferenz statt. Anfänger*innen lernen digitale Werkzeuge kennen, erfahrene Nutzer*innen vertiefen ihre Kenntnisse.

07.06.2022: Der kostenlose Telefondienst Silberdraht ermöglicht Menschen ohne Internetzugriff die Chance, über den Mensch am Telefontelefonischen Weg trotzdem auf Inhalte im Internet zugreifen zu können. Damit soll die Kluft zwischen der analogen und der digitalen Welt geschlossen werden. Senior*innen wird somit Information und Unterhaltung aus dem Internet über den Telefonweg geboten. Silberdraht sieht sich als neues Kommunikationsmedium neben TV, Radio und Internet. Ein analoges, zusätzliches Medium, das Mehrwert für die Generation 65 plus schafft.

Frau mit Koffer06.06.2022: Weiterentwicklung des Methodenkoffers während der Corona-Zeit: Der ursprünglich nicht für die Corona-Zeit entwickelte Methodenkoffer bietet trotzdem einige Anregungen, was auch auf Distanz initiiert werden kann. Unser Beispiel der virtuellen Geburtstagsfeier kann auch als Anerkennung für Jubiläen, Jahrestage oder besondere Auszeichnungen umgebaut werden.

Kompletten Micro-Blog lesen

Letzte Aktualisierung: 14. September 2022