Quartierscoaches für Digitales – Auf dem Weg zum hybriden Quartier

Sonja Heckmann, AWO Kreisverband Bielefeld e.V., Quartiersmanagement Bielefeld-Schildesche
Moderation: Paula Manthey, Forum Seniorenarbeit NRW

Dieser Beitrag ist Teil der Dokumentation der Frühjahrsakademie 2021 des Forum Seniorenarbeit NRW.

Der Workshop von Sonja Heckmann, AWO Kreisverband Bielefeld e.V., Quartiersmanagement Bielefeld-Schildesche, zeigte Methoden und Maßnahmen auf, wie eine Weiterentwicklung von Quartiersarbeit durch den Aufbau hybrider Angebote erfolgen kann.

In dem informativen Einstieg des Workshops wurde die Ausgangslage und die Ansätze der Quartiersarbeit im Quartier Schildesche vorgestellt. Die Quartiersarbeit in Schildesche verfolgt den Ansatz, dass hybride Angebote initiiert werden sollen. Es sollen Zugänge zu den Bürger*innen geschaffen und gleichzeitig digitale Kompetenzen gefördert werden. Es sollen so bessere barrierefreie Zugänge zu digitalen Techniken geschaffen werden.

Direkt im Anschluss wurde das Bielefelder Modell vorgestellt, welches einen quartiersbezogenen Ansatz für selbstbestimmtes Wohnen im Quartier mit Versorgungssicherheit ohne Servicegrundpauschale darstellt. Frau Heckmann betonte dabei die Möglichkeit auf bereits bestehende Strukturen aufzubauen und bestehende Strukturen aus formellen und informellen Netzwerken zu verbinden.

Es wurden Beispiele aus der Arbeit in Bielefeld vorgestellt, die zeigten, wie bisherige analoge Angebote in hybride Formate transformiert werden konnten. Unter anderem wurden Lesungen, Informationsveranstaltungen und historische Spaziergänge als hybrides Format angeboten. Frau Heckmann stellte die „Sofagespräche im Quartier“ vor, welche durch digitale Übertragung privaten Haushalten und anderen Begegnungsorten zugänglich gemacht werden konnten. Als Beispiel wurde ein Video einer Autorenlesung von Norbert Horst eingespielt, der aus seinem Krimi „Bitterer Zorn“ vorlas.

In einer anschließenden Arbeitsphase verwendeten die Teilnehmenden ein Padlet, um gemeinsam zu arbeiten. Es wurden Erfahrungen und Meinungen darüber ausgetauscht, welche Voraussetzungen vorhanden sein müssen, damit Menschen jeglichen Alters mit digitalen Technologien souverän umgehen können. Fünf Unterpunkte wurden von Sonja Heckmann in einem Padlet vorbereitet. Diese fünf Punkte waren:

  • Voraussetzungen für ein souveränes Agieren mit digitalen Technologien
  • Chancen & Risiken der Digitalisierung
  • Digitale Teilhabe – Ihre Praxisbeispiele
  • Tipps & Literaturempfehlungen
  • Das möchte ich gerne noch „mitgeben“ …

Unter den Teilnehmenden des Workshops gab es eine rege Beteiligung und einen regen Austausch. Die Eintragungen im Padlet können Sie am Ende dieses Beitrags in einer PDF-Datei einsehen.

In der Spalte „Voraussetzungen für ein souveränes Agieren mit digitalen Technologien“ gab es von den Teilnehmenden des Workshops Rückmeldungen hinsichtlich der Notwendigkeit von Begeisterungsfähigkeit und Neugierde. Auch wurden ansprechende Lernorte genannt, ein Vorhandensein von finanziellen Budgets sowie Soft- oder Hardware.

In der Spalte „Chancen & Risiken der Digitalisierung“ wurden von den Teilnehmenden des Workshops die Kosten für digitale Geräte angegeben. Als risikobehaftet gaben die Teilnehmenden die Lücke zwischen den Älteren an, die sich durch die Digitalisierung vergrößern könnte oder auch, dass das Zwischenmenschliche verloren gehen könnte. Als Chance wurde beispielsweise der ortsunabhängige Zugang zu mehr Angeboten der Teilhabe Älterer genannt.

In den folgenden drei Spalten gaben sich die Teilnehmenden Hinweise zu Praxisbeispielen digitaler Teilhabe, zu Literaturempfehlungen sowie weitere Anregungen und Tipps.

Am Ende der Praxisphase wurden von Frau Heckmann noch Broschüren und Handreichungen vorgestellt, in denen weitere Informationen zu dem Bielefelder Modell und zu der Quartiersarbeit in Bielefeld enthalten sind:

Die PDF-Präsentation und das Padlet stellen wir Ihnen für den internen Gebrauch zur Verfügung.

Präsentation als Impuls im PDF-Format

Padlet als Impuls im PDF-Format

 

Weitere Links zum Workshop

AWO Bielefeld Strukturen, Enthält Anlaufstellen für Bürger*innen, Website aufrufen

Runder Tisch Schildesche, Auflistung aller Angebote in Schildesche, Website aufrufen

Bürgerforum Schildesche, Blog zu Angeboten in Schildesche, Website aufrufen

InSchildesche e.V., Interessen und Werbegemeinschaft Schildesche mit Terminen und Events, Website aufrufen

 

Letzte Aktualisierung: 15. April 2021

Teile diesen Beitrag:
Schriftgröße
Kontraste