Eröffnung der Frühjahrsakademie 2021

  • Eröffnung mit Christine Freymuth (Forum Seniorenarbeit / KDA)
  • Grußwort des Ministers Karl-Josef Laumann für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Impuls von Dr. Serge Embacher, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Dieser Beitrag ist Teil der Dokumentation der Frühjahrsakademie 2021 des Forum Seniorenarbeit NRW.

Jeder Programmpunkt wurde mit dem Jingle zur Frühjahrsakademie eröffnet.

Nach einer technischen Einführung und Begrüßung durch Daniel Hoffmann hat Christine Freymuth die Standorte der Teilnehmenden der Frühjahrsakademie in einem Padlet gesammelt. In einer anschließenden Umfrage wurde die Gruppe der Teilnehmenden weiter beleuchtet.

(Zum Vergrößern der Bilder klicken)

Im Anschluss wurde das Video-Grußwort des Ministers Karl-Josef Laumann für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gezeigt.

Impulsvortrag: Digitalisierung für alle – Illusion oder realistische Perspektive?

Foto Serge Embacher
Dr. Serge Embacher

Dr. Serge Embacher, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

„Digital dabei zu sein bedeutet für mich, die neuen Möglichkeiten nicht nur zu nutzen, sondern eine eigene Haltung dazu zu entwickeln.“

Der digitale Wandel beschäftigt Politik und Gesellschaft seit geraumer Zeit und ist spätestens mit der Corona-Krise im öffentlichen Bewusstsein sehr präsent. In Zeiten von Kontaktsperren und erheblichen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit sind plötzlich alle Menschen auf digitale Medien angewiesen, ohne dass auch nur ansatzweise die für die Nutzung der damit verbundenen Möglichkeiten nötigen Kompetenzen und Ausstattungen flächendeckend vorhanden wären.

Ältere Menschen sind davon in besonderer Weise betroffen, weil für sie die Umstellung auf völlig neue Medien- und Kommunikationsverhältnisse eine große Herausforderung darstellt.

Diese defizitäre Situation ist teils politischen Versäumnissen zuzuschreiben (Stichworte: Breitbandausbau, schnelles Internet, Dornröschenschlaf der Politik), hat aber auch viel mit dem eigenen Verhalten zu tun. Vor diesem Hintergrund kommt es gerade gemeinnützigen Organisationen zu, ihre Verantwortung im digitalen Wandel zu erkennen und die großen Themen der Digitalisierung anzugehen. Dazu gehören Digitale Kompetenz, Organisationsentwicklung, Datenschutz und Datensicherheit und nicht zuletzt die Frage, wie wir alle zusammen auch im heraufziehenden Online-Zeitalter Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt schützen und bewahren können. Der Vortrag geht einigen grundlegenden Fragen nach und gibt Anregungen für den Umgang mit dem digitalen Wandel.

Präsentation zum Impuls

Links zum Impuls:

  • Digital-Index 2020/2021 der Initiative D21, vielzitierte Studie zum Thema Digitalisierung: Website aufrufen
  • Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, Austausch im Projekt Forum Digitalisierung über digitalen Wandel: Website aufrufen

 

Letzte Aktualisierung: 15. April 2021

Teile diesen Beitrag:
Schriftgröße
Kontraste