Startseite der Ehrenamtsbibliothek

Umfangreiches Online-Portal zu Themen rund um bürgerschaftliches Engagement

Mit der Ehrenamtsbibliothek der Stiftung Gute-Tat steht einer breiten Öffentlichkeit online eine große Auswahl an Literatur zum Thema Ehrenamt zur Verfügung. Dabei ist die Kategorie „Flüchtlinge/Migranten“ der am häufigsten eingegebene Suchbegriff. Recherchen, die sich mit diesem Thema allgemein und der Frage, wie man sich in dem Bereich sinnvoll engagieren kann, sind nach wie vor von großem Interesse bei den Nutzern.

 Unter www.ehrenamtsbibliothek.de haben Interessierte Zugriff auf über 1000 unterschiedliche Dokumente in deutscher und englischer Sprache rund um das Thema Ehrenamt. Aktuell stehen bei Recherchen der Nutzer Dokumente zum ehrenamtlichen Engagement mit Flüchtlingen im Vordergrund. Bei über 5400 Suchanfragen ist die Stiftung Gute-Tat bestrebt, die Beiträge, die sich mit diesem Thema beschäftigen, fortlaufend zu erweitern. Egal, ob es um allgemeine Hinweise zur Organisation ehrenamtlicher Arbeit im Flüchtlingsbereich, zu politischen Aspekten der Freiwilligenarbeit mit Flüchtlingen oder zu konkreten Hilfestellungen beim Engagement geht, in der Ehrenamtsbibliothek werden zahlreiche Studien und Artikel speziell zu diesem Themengebiet bereitgestellt.

Neben der Freiwilligenarbeit mit Flüchtlingen ist das ehrenamtliche Engagement in der Kirche ein Thema, nach dem die Nutzer häufig recherchieren – gefolgt vom Suchbegriff „Monetarisierung“, also Recherchen zu Themen, die sich mit Geldzahlungen für eine ehrenamtliche Tätigkeit beschäftigen.

Neben Suchanfragen besteht auch die Möglichkeit, selbst Informationen zum Thema einzustellen oder Beiträge zu bewerten und zu kommentieren.

Die Ehrenamtsbibliothek im Netz

(Quelle: Pressemitteilung der Stiftung Gute Tat vom 20. April 2017)

Socialmedia

Daniel Hoffmann

Seit 1995 Mitarbeiter im Kuratorium Deutsche Altershilfe in Köln. Projektleiter des Forum Seniorenarbeit NRW und verantwortlich für den Themenschwerpunkt "Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft".
Socialmedia

Schreibe einen Kommentar