Ministeransprache zum Projekt Nordrhein-Westfalen – Hier hat Alt werden Zukunft: „Warum gibt es das nicht überall?“

Karl-Josef Laumann, NRW-Landesminister für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat in den letzten Jahren viele Angebote, Projekte und Veranstaltungen kennengelernt, die Teilhabe für ältere Menschen ermöglichen. Gerade wenn das soziale Netzwerk im Alter allmählich abnimmt, leisten diese Angebote einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung von sozialen Kontakten. „Damit alt werden in Nordrhein-Westfalen schlicht und ergreifend Spaß macht und dadurch auch Zukunft hat.“

Aufgrund der Pandemie konnte vieles im Projekt nicht so stattfinden wie geplant. Daher ruft Minister Laumann die Kommunen zur vereinfachten digitalen „Entdeckungsreise“ auf und bittet um Unterstützung bei der „Landkarte der guten Ideen“!

Dieses Video auf YouTube ansehen

Um die im Video angesprochen Leuchtturm-Angebote zu würdigen, stellt das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen ein Preisgeld von über 15.000 Euro für ausgezeichnete Leuchtturm-Angebote zur Verfügung. Die Preisträger werden von einer Fachjury ausgewählt und unter Teilnahme des Ministers im angemessenen Rahmen auf drei verschiedenen Veranstaltungen ausgezeichnet.

Auf jeder dieser Auszeichnungsveranstaltungen erhalten jeweils fünf Leuchtturm-Angebote einen Geldpreis. Auf der Abschlussveranstaltung wird den ausgezeichneten Leuchttürmen überdies die Gelegenheit gegeben sich und ihr Angebot auf einem Gallery Walk zu präsentieren.

Projektwebsite besuchen

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 21. Januar 2021

Teile diesen Beitrag:
schliessen