Vorstellung und Erfahrungsbericht des AWO-Kommunikations-Kits, AWO-Konferenz-Kits und des Studio-Kits

Der AWO Kreisverband Bielefeld e.V. hat im Rahmen der Digitalisierungsstrategie neben dem AWO-Projekt Workspace (www.awo-bielefeld.social) auch technische Unterstützung in Form von drei Kommunikations-Kits, kurz Komm-Kits sowie zwei Konferenz-Kits und eines Studio- Kits.

In den Kits befindet sich eine mobile technische Ausstattung, um Veranstaltungen oder Konferenzen technisch begleiten zu können sowie Situationen professionell zu filmen.

Die Komm-Kits verfügen über einen Beamer samt portablen Mini-PC, sodass ein zusätzlicher Laptop, zum Beispiel zum Abspielen einer Präsentation, nicht benötigt wird. Dazu gibt es ein Mikrofon sowie eine Leinwand und eine Kabeltrommel. Mit dem Komm-Kit ist es möglich, Veranstaltungen digital zu gestalten und auch zu streamen, um somit einen hybriden Zugang zu ermöglichen. In der Praxis kamen die Komm-Kits bspw. bei den Lesungen verschiedener Autor*innen bei den „Sofagesprächen im Quartier“, in Bielefeld-Schildesche erfolgreich zum Einsatz. Die Lesungen wurden per Zoom begleitet. Somit haben interessierte Menschen die Option, sich unkompliziert von zu Hause aus dazu zu schalten. Das eignet sich im Hinblick auf ältere Menschen vor allem für immobile Personen. Auf diese Weise können sie trotzdem an Veranstaltungen teilnehmen und ihren Interessen im digitalen Rahmen nachgehen.

Einen tieferen Einblick zur Ausstattung geben die folgenden Videos:

 

 

Die Konferenz-Kits sind etwas einfacher aufgebaut und dadurch leichter transportabel. Sie bestehen ebenfalls aus einem Beamer, haben allerdings keinen PC dabei. Die Leinwand ist ebenfalls kleiner und als Roll-Up konzipiert, sodass sie beispielsweise am Tischkopf aufgestellt werden kann. Eine Konferenzspinne sowie eine Kamera mit automatischem Fokus sorgen dafür, dass das Konferenz-Kit schnell und unkompliziert für Videokonferenzgruppen von acht bis zehn Personen zum Einsatz kommen kann. Transportiert wird es in einem handlichen Alukoffer.

Seit diesem Jahr verfügt der AWO Kreisverband Bielefeld e.V. außerdem über ein weiteres Kit, welches speziell filmische Ausrüstung beinhaltet: das Studio Kit.

Das Herzstück ist die 4K-Kamera, die Aufnahmen realitätsnah und in hoher Qualität ermöglicht. Für den optimalen Ton enthält es ein Aufsatzmikrofon, welches auch mit Tonangel genutzt werden kann. Hinzu kommen Ansteckmikrofone, die über Bluetooth mit der Kamera verbunden werden können. Um die Aufnahmen zu bearbeiten und zu schneiden ist zudem ein iPad Pro enthalten. Die Videos, die mit dem Studio-Kit aufgezeichnet wurden, kommen vor allem im Rahmen von YouTube und den sozialen Medien Instagram und Facebook zu Einsatz, welche wiederum mit dem AWO Projekt Workspace verknüpft sind.

Auf diese Weise kann einer breiteren Öffentlichkeit die Arbeit des AWO Kreisverbands und seiner verschiedenen Einrichtungen nähergebracht werden:

Das Studio-Kit, die Konferenz-Kits und die Komm-Kits haben sich bereits jetzt als praktische und sinnvolle Hilfsmittel im Zuge der Digitalisierung bewährt und werden auch zukünftig bei spannenden Projekten zum Einsatz kommen.

Lara Sommer & Stefan Zollondz
AWO Kreisverband Bielefeld e.V.

Letzte Aktualisierung: 23. Juni 2022

Teile diesen Beitrag:
Schriftgröße
Kontraste