Studienangebote für Senior*innen

Seniorenstudium immer beliebter

Immer mehr Senioren besuchen Deutschlands Hochschulen, und das gilt für Frauen und Männer fast im gleichen Umfang. Während einige Hochschulen speziell auf Seniorinnen und Senioren zugeschnittene Studienangebote zur Auswahl stellen -und auch die Zahl solcher Angebote nimmt stetig zu- studieren die meisten Senioren über das Gasthörerprogramm.

Der besondere Vorteil dabei ist, dass eine Teilnahme über die Gasthörerschaft in der Regel ohne Abitur möglich ist. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels lässt sich erwarten, dass der Trend zum Seniorenstudium sich noch verstärkt. In Nordrhein-Westfalen wurde früh ein Zeichen gesetzt, dort gibt es seit 2006 die erste “Seniorenuni” in Horn-Bad Meinberg.

Unterschiedliche Motivationen, aber immer gut vorbereitet

Senioren entscheiden sich aus unterschiedlichen Gründen für ein Studium. Im Vordergrund steht dabei oft eine bewusste Entscheidung für das lebenslange Lernen und der Anspruch, im dritten Lebensalter geistig fit zu bleiben.

Die Hochschulen sind dabei der geeignete Ort, um sicherzustellen, dass ein solches Lernen auf wissenschaftlichem Niveau stattfindet und zugleich Auswahlmöglichkeiten hinsichtlich der jeweiligen Interessen geboten werden. Die SeniorstudentInnen gehen dabei typischerweise gut vorbereitet in ihre Vorlesungen und schätzen zudem den generationenübergreifenden Austausch.

Anbieter für ein Seniorenstudium in Ihrer Nähe

Auf der Seite www.soziale-arbeit-fernstudium.com finden Sie eine Karte mit Hochschulen in Ihrer Nähe.

Die Hochschulen haben ein spezielles Studienangebot für Senioren im Programm oder ermöglichen Senioren die Teilnahme an ihrem Gasthörerprogramm zu günstigen Konditionen.

Foto: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

schliessen