Tablettenstreifen SaniMemorix

KDA startet am Welt-Alzheimertag die internationale SaniMemorix-Aufklärungskampagne

Forschung zeigt: Bis zu ein Drittel der Demenzerkrankungen weltweit lassen sich durch eine Veränderung der individuellen Lebensweisen und- risiken vermeiden
weiterlesen: KDA startet am Welt-Alzheimertag die internationale SaniMemorix-Aufklärungskampagne

Museumsbegleitung

Fortbildungen “Kulturbegleitung für Menschen mit Demenz” für haupt- und ehrenamtlich Tätige

Gerade für Menschen mit Demenz ist die Teilhabe an Kunst und Kultur oft schwierig, da es nur wenig Angebote gibt. Es gibt auch nur wenig Engagierte, die Menschen mit Demenz kompetent bei Museumsbesuchen oder zu Theaterstücken begleiten können. Dabei interessieren sich Menschen mit Demenz selbstverständlich für Kunst, Theater oder Musik.
weiterlesen: Fortbildungen “Kulturbegleitung für Menschen mit Demenz” für haupt- und ehrenamtlich Tätige

Bild zum Themenjahr 2018

Demenz 2030 – Wie wollen wir leben?

Aktionen und Veranstaltungen zum Themenjahr 2018 der Landesinitiative Demenz-Service NRW

Unter diesem Motto finden in den kommenden Wochen in den Regierungsbezirken Nordrhein-Westfalens fünf Dialogveranstaltungen statt. Betroffene, Fachleute und Entscheider aus Politik und Verwaltung diskutieren gemeinsam, wie den zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen auf verschiedenen Ebenen begegnet werden kann.
weiterlesen: Demenz 2030 – Wie wollen wir leben?

Sommergarten

Modul des Monats Juni: Demenzgärten

Demenz- oder Sinnesgärten bieten durch ihre besondere Gestaltung pflegebedürftigen (älteren) Menschen, insbesondere bei Demenz, einen Halt gebenden Lebens- und Erfahrungsraum an. Je nach Konzept sind aber weitere Ziele denkbar: Begegnung von Jung und Alt im Quartier, Spielort von behinderten und nicht-behinderten Kindern usw.
weiterlesen: Modul des Monats Juni: Demenzgärten

Logo der Kampagne zum Thema Demenz

Menschen mit Demenz nicht abstempeln

Kampagne wirbt für offene Auseinandersetzung mit Betroffenen

Menschen mit Demenz sind ein Teil unserer Gesellschaft. Sie lachen, weinen, lieben, sind traurig oder verstimmt, mal stark, mal schwach, müde oder hellwach. Sie gehören in unsere Mitte, nicht ausgegrenzt. Dafür wirbt die vom Land und den Pflegekassen geförderte Kampagne “Mensch. Auch mit Demenz” der Landesinitiative Demenz-Service NRW im KDA.
weiterlesen: Menschen mit Demenz nicht abstempeln

Screenshot der Website

Vorgestellt: Podcast-Serie “Die Pflegesprechstunde”

Die Pflegesprechstunde ist ein Podcast-Format, in dem Experten zu Herausforderungen aus der Versorgung von Menschen mit Demenz interviewt werden. Es geht um die Lösung von akuten und chronischen Problemen.

Bis dato haben wir mit Dr. Christiane Pinkert über das Thema “Demenz im Krankenhaus” gesprochen, mit Christian Kolb über “Ernährung bei Demenz” und mit Detlef Rüsing über “Pflegen mit Wissen”. Insgesamt ist diese Serie zunächst auf sechs Teile angelegt. Das Format wird im Auftrag des Dialog- und Transferzentrum Demenz (DZD) an der Universität Witten/Herdecke produziert – als Teil der Landesinitiative Demenz-Service NRW, gefördert von MGEPA und den Pflegekassen NRW.
weiterlesen: Vorgestellt: Podcast-Serie “Die Pflegesprechstunde”

Cover Infodienst Altersfragen 12/2015

Freiwilliges Engagement im Gesundheits- und Pflegebereich

Schwerpunkt der Ausgabe 6/2015 des Informationsdiensts des Deutschen Zentrums für Altersfragen

Die Einbindung bürgerschaftlich Engagierter im Gesundheits- und Pflegebereich ist Bestandteil vieler Konzepte zur Verbesserung der Teilhabe gesundheitlich beeinträchtiger, hilfebedürftiger Menschen: bei fehlender sozialer Unterstützung im sozialen Umfeld sollen Ehrenamtliche durch Besuchsdienste, in der Alltagsbegleitung und anderen Diensten helfen, fehlende Hilfeleistungen durch Familie und soziales Umfeld zu kompensieren.
weiterlesen: Freiwilliges Engagement im Gesundheits- und Pflegebereich

Finanzierung der bundesweit einmaligen Landesinitiative Demenz-Service NRW gesichert

Wohnortnahe Hilfen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Mit jährlich rund 2,4 Millionen Euro wird die Landesinitiative Demenz-Service Nordrhein-Westfalen in den kommenden drei Jahren unterstützt und kann damit die erfolgreiche Arbeit für Demenzerkrankte und ihre Angehörigen fortsetzen. Bereitgestellt wird das Geld jeweils zur Hälfte vom Land Nordrhein-Westfalen sowie den Landesverbänden der Pflegekassen in NRW und dem Verband der privaten Krankenversicherung.
weiterlesen: Finanzierung der bundesweit einmaligen Landesinitiative Demenz-Service NRW gesichert

Pro Alter 3/2015: Wege aus der Depression im Alter

Aufklären, stärken und beraten

Rund vier Millionen Menschen sind in Deutschland von einer Depression betroffen, jüngere ebenso wie ältere. Im Alter kommen allerdings für die Diagnose und Behandlung einige erschwerende Faktoren hinzu: Die Abgrenzung zwischen Depression und Demenz kann aufgrund ähnlicher Symptomatik eine große Herausforderung sein, erklärt der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Deutsche Depressionshilfe Ulrich Hegerl. Außerdem sind ältere Menschen mit Depressionen besonders suizidgefährdet. Bei Männern über 75 Jahre sei das Suizidrisiko fünfmal höher als im Durchschnitt der Bevölkerung, sagt Ulrich Hegerl in der neuen Ausgabe des Fachmagazins ProAlter des Kuratoriums Deutsche Altershilfe.
weiterlesen: Pro Alter 3/2015: Wege aus der Depression im Alter

Wettbewerbsaufruf „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“

Bis Ende 2016 soll sich die Zahl von bislang knapp 300 unterstützten lokalen Allianzen wie zum Beispiel Mehrgenerationenhäuser, Vereine, Organisationen, Kirchengemeinden, Ärzte, kulturelle Einrichtungen und Kommunen auf insgesamt bis zu 500 Standorte erhöhen. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird daher erneut in 2015  weitere „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ im Programm aufnehmen und mit bis zu 10.000 Euro jedes Projekt für einen Zeitraum von zwei Jahren fördern.
weiterlesen: Wettbewerbsaufruf „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“

schliessen