Nun reden wir, Ausgabe 113: Respekt vor dem Einsatz der Jüngeren

Mit welchem Schwung und Einsatz sich viele junge Menschen  politisch betätigen und für ihre Anliegen aber durchaus auch für die anderer Generationen einsetzen, entlockt mir hohe Anerkennung.

Ich freue mich deshalb besonders, dass wir Ihnen im Rahmen unseres Jahres-Schwerpunktthemas in dieser NRW die Aufgaben eines kommunalen Jugendparlaments sowie die Perspektive des Landesjugendrings auf die in Corona-Zeiten wie im Brennglas sichtbar gewordenen Fragen zur Jugendpolitik vorstellen können. Leider kommt ja auch dieser Leitartikel (noch) nicht ohne die Auswirkungen der Pandemie aus: Das neue, digitale Diskussions-Format „Blitzrunde“ der LSV gehört dabei allerdings zu den durchaus positiven Veränderungen: Themen wie Mobilität, freiwillige Führerschein-Abgabe oder das Klima werden kompakt und konzentriert „online“ miteinander besprochen. Apropos Klima: Der Vorstand hat zum vielfältigen lokalen Engagement von Seniorenvertretungen eine Pressemitteilung herausgegeben: “Für eine lebenswerte Zukunft der nachwachsenden Generationen muss jetzt gehandelt werden”, heißt es darin voll Stolz auf die vielen Aktivitäten, mit denen Ältere ihre Verantwortung ernst nehmen. Klima und Teilhabe sind übrigens auch die Themen, zu denen LSV und der Landesjugendring gemeinsame „Wahlprüfsteine“ verfasst haben: Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagswahl im September sollten zu den darin gestellten Fragen Position beziehen. Wie erfreulich, dass Jung und Alt diese Zukunftsthemen miteinander bedenken! Einen weiterhin schönen und bewegten Sommer wünscht Ihnen herzlich Ihr

Jürgen Jentsch

Homepage der Landesseniorenvertretung NRW

Download der Ausgabe 113

Letzte Aktualisierung: 21. Oktober 2021

Teile diesen Beitrag:
Schriftgröße
Kontraste