Rückblick zum Werkstatt-Tag Digitale Zugänge für ältere Menschen ermöglichen

Am 12. September 2019 fand der Werkstatt-Tag Digitale Zugänge für ältere Menschen ermöglichen in der Jugendherberge Duisburg Sportpark statt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Arbeitsgruppen Sozialraum digital gestalten des Forum Seniorenarbeit NRW statt.

Das Thema Digitale Zugänge für ältere Menschen wurde bereits in allen Arbeitsgruppen angesprochen und ist nur schwer aus den sonstigen Kontexten herauszunehmen. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, es als Querschnittsthema mit Interessierten aus den Arbeitsgruppen und auch weiteren Personen zu diskutieren.

Ziel des Werkstatttags war es, praxisnahe Anforderungen zu formulieren und bereits bestehende Beispiele zu identifizieren, die an anderen Standorten reproduziert werden können. Wir fokussierten uns hier auf die Aspekte, die es kleineren Organisationen und Initiativen der Seniorenarbeit ermöglichen selbständig Angebote aufzubauen.

Hierbei standen drei Fragestellungen im Mittelpunkt, die im Rahmen eines partizipativen Veranstaltungsformats, ähnlich einem World-Café, an drei Thementischen bearbeitet und diskutiert wurden.

  1. Welche konkreten Angebote werden bereits vor Ort durchgeführt und wie sind diese organisiert? Welche Rolle nehmen die ehrenamtlich/bürgerschaftlich Engagierten und die hauptamtlichen Mitarbeiter/innen wahr?
  2. Was sind zeitgemäße und der Zielgruppe entsprechende Bildungs- und Lernformate, um älteren Menschen die Nutzung digitaler Medien zu ermöglichen? Was kann in Einrichtungen der Seniorenarbeit geleistet werden? Wo sind Grenzen?
  3. Welche Hilfestellungen und Rahmenbedingungen benötigen Organisationen vor Ort, um entsprechende Angebotsbausteine zu etablieren? Was sind positive Faktoren für ein nach-haltig erfolgreiches Format? Was sind Stolpersteine, die es zu beachten gilt?

Mit dieser kreativen Methode wurde ein Erfahrungsaustausch zwischen den ehrenamtlich und hauptamtlich interessierten Teilnehmenden ermöglicht, dessen Ergebnisse auf Tischdecken dokumentiert wurden.

In einem nächsten Schritt werden die Ergebnisse zusammengefasst und dienen als Grundlage für eine gemeinsame, praxisnahe Handreichung mit praktischen Beispielen. Die Handreichung soll für interessierte Organisationen eine Hilfestellung bei digitalen Ideen und Projekten darstellen, sowie Akteure, die bereits digitale Projekte umsetzen, auf dem Laufenden halten und neue Impulse setzen.

Ein erster Aufschlag für die Handreichung wird nun formuliert, der den Workshopteilnehmenden sowie den einzelnen Arbeitsgruppen noch einmal vorgelegt wird, um ggf. Ergänzungen und Anmerkungen mit aufzunehmen. Sobald die Handreichung fertiggestellt ist, wird diese auf der Website des Forum Seniorenarbeit NRW für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Die Veröffentlichung ist für 1. Quartal 2020 geplant.

Weitere Informationen zu den Arbeitsgruppen.

Teile diesen Beitrag:
schliessen