Arbeitsgruppen Digitalisierung

Themenspezifische Arbeitsgruppen zur Digitalisierung

Das Forum Seniorenarbeit möchte in den Jahren 2018 bis 2021 mit den seniorenpolitischen Akteuren auf landes- und kommunaler Ebene (Träger, Initiativen, bürgerschaftlich engagierte Interessierte, Experten und Expertinnen, u.a.) in einem partizipativen Prozess Fragestellungen der Digitalisierung im Arbeitsfeld beleuchten. Die erfolgreiche Entwicklung des sozialen Nahraums, der sozialen Infrastruktur oder auch der Nachbarschaft bedarf der Mitwirkung vieler. Um den Entwicklungen der Digitalisierung gewachsen zu sein erfordert es neue Formen des aufeinander Zugehens, Zusammenarbeitens und Kooperierens. Darüber hinaus erfordern die Interessen und Bedarfe der älteren Menschen besondere methodische und technische Zugänge und Lösungen.

In Arbeitsgruppen möchten wir mit Ihnen gemeinsam die Bedeutung und Chancen der Digitalisierung für ältere Menschen und die Organisationen, die mit Ihnen zusammen arbeiten, herausarbeiten und gemeinsam Vorschläge erarbeiten, wie Digitalisierung im jeweiligen Arbeitsfeld umgesetzt werden kann.

Die wichtigsten Fragen sind:

  • Wie kann Technik zugunsten älterer Menschen eingesetzt werden?
  • Wie kann das soziale Miteinander gefördert werden?
  • Wie kann durch Digitalisierung formelles und informelles Engagement gestärkt werden?
  • Wie können Organisationen dazu beitragen, möglichst viele ältere Menschen mitzunehmen?

Die Ergebnisse werden in Form von Anforderungskatalogen und Handlungsempfehlungen festgehalten.

Netzwerk PfeileDarüber hinaus sollen Arbeitshilfen und Checklisten in ausgewählten Themenbereichen angefertigt werden, die zukünftig Orientierungshilfen im Umgang mit der Digitalisierung bieten und Umsetzungsmöglichkeiten skizzieren. Im Rahmen des Forums Seniorenarbeit organisieren wir Frühjahrsakademien, in deren Kontext die in den AGs gewonnenen Ergebnisse ebenfalls vorgestellt werden.

In einer Projekt-Datenbank werden gute und praxisnahe Beispiel gesammelt. Diese sollen dazu dienen von den Erfahrungen anderer zu lernen und Kontakte ermöglichen.

Die Arbeitsgruppen schlagen themenspezifische Workshops und Dialogveranstaltungen vor.

Auf unserer Website www.forum-seniorenarbeit.de wird über die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsgruppen regelmäßig berichtet.

Geplant sind Arbeitsgruppen zu folgenden Arbeitsfeldern:

  1. AG Nachbarschaft und Nachbarschaftshilfe
  2. AG Seniorenpolitisches Netzwerk NRW (LSV NRW, LaS NRW, EFI NRW, ZWAR, u.a.)
  3. AG Kommune und Quartier
  4. AG Bildung

Die Arbeitsgruppen werden von Daniel Hoffmann und Christine Freymuth moderiert.

Die Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe umfasst den Zeitraum 2018 bis 2021. Wir versuchen den Aufwand, der sich durch die Mitwirkung in einer AG ergibt, möglichst gering zu halten. Es sind pro Jahr zwei AG-Treffen vorgesehen, die eine vor Ort Präsenz erfordern. Die AG-Treffen sollen etwa drei bis vier Stunden umfassen; die Wahl des Veranstaltungsortes erfolgt nach Absprache. Inhaltlich können die Treffen um die Expertise externer Referentinnen und Referenten als Impulsgeberinnen bzw. Impulsgeber ergänzt werden.

Neben diesen Treffen wird ein Online-Raum mit Techniksupport des Forums Seniorenarbeit zur Verfügung gestellt, der einen niedrigschwelligen Austausch zwischen Ihnen – den AG-Teilnehmenden, ermöglicht. Im Online-Raum können Fragen diskutiert, Ideen eingebracht, gemeinsam an Dokumenten gearbeitet und sich untereinander vernetzt werden.

Die Größe der einzelnen Arbeitsgruppen soll überschaubar bleiben um den bestmöglichen Rahmen für einen konstruktiven Austausch zu bieten. Daher beschränkt sich die Zahl der Teilnehmenden auf maximal 12 Personen.

Interessierte können gerne über info@forum-seniorenarbeit.de Kontakt mit uns aufnehmen.

schliessen