Nun Reden Wir, Ausgabe 105: Schwerpunktthema „Kommunale Seniorenpolitik – mehr als Pflege“

Unselige Gleichung in vielen Köpfen

Wer sich mit Seniorenpolitik – vor allem im lokalen Raum – befasst, dem wird unser Schwerpunktthema „Kommunale Seniorenpolitik – mehr als Pflege“ – wahrscheinlich einen Seufzer entlocken: Denn leider haben immer noch viele Akteure die unselige Gleichung von „Alter = Pflege“ im Kopf.

Dabei sind alte Menschen nicht in erster Linie pflegebedürftig. Die Mehrzahl lebt selbstständig und engagiert sich in der eigenen Familie, ehrenamtlich oder ist – wie Sie, liebe Leserin und lieber Leser – im Einsatz für ein realistisches Altersbild und bessere Bedingungen für das selbstbestimmte Leben im Alter.

Wie vielfältig dieser Einsatz aussehen kann und welche Erfolge er für ältere Menschen, aber auch für das Miteinander der Generationen erzielen kann, davon zeugen nicht zuletzt wieder die Berichte aus den kommunalen Seniorenvertretungen auch in dieser Ausgabe unserer Zeitung.

Wenn allerdings der Aspekt der Pflege in so manchen Kommunen das Thema „Alter“ überwiegend oder allein besetzt, dann läuft etwas falsch. Selbstverständlich setzt sich die Landesseniorenvertretung seit Jahren – und auch weiterhin! – auch für eine bessere Pflegesituation und vor allem für mehr Unterstützung der pflegenden Angehörigen ein.

Wie breit kommunale Seniorenpolitik aber angelegt sein kann, davon lesen Sie auf unserer Hintergrundseite und auch im Interview aus der Praxis.

Mit den besten Wünschen für eine schöne Adventszeit, frohe Feiertage und ein gutes 2019 grüßt Sie alle

Ihre Gaby Schnell

Homepage der Landesseniorenvertretung NRW

Download der Ausgabe 105

schliessen