Modul des Monats Oktober: Lesepatenschaft

Das Ziel der Lesepatenschaft besteht darin, sowohl die Lesekompetenz als auch die Lesefreude bei Kindern und Jugendlichen zu wecken und zu fördern. Gleichzeitig können ehrenamtlich Helfende dabei eine sinnvolle Tätigkeit ausüben. Diese sind oft ältere Menschen, die Freude am Umgang mit Kindern haben und ihnen eine wichtige Kulturtechnik vermitteln möchten. Kinder und Jugendliche profitieren von einer persönlichen Zuwendung sowie ruhigen Atmosphäre und üben sich in Geduld und Ausdauer beim Zuhören oder Verstehen des Gelesenen.

Die Lesepatenschaft muss nicht nur auf Kinder übertragen werden. Hervorragend eignet sich die Methode, um auch um junge und bereits ältere Migrantinnen und Migranten auf dem Weg des Erlernens einer Sprache zu begleiten.

Es ist aber auch möglich, dass Schülerinnen und Schüler eine Lesepatenschaft aktiv übernehmen und älteren Menschen beispielsweise in Seniorinnen- und Seniorenheimen vorlesen. Dabei entstehen wertvolle Begegnungen. Schülerinnen und Schüler üben ihre Sensibilität im Umgang mit älteren Menschen, während Seniorinnen und Senioren Kontakt haben zu jungen Menschen, die Zeit und Interesse außerhalb des Einrichtungsalltags mitbringen.

Weitere Informationen zur Lesepatenschaft

Foto: fujidreams / Pixabay

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Landesbüro Altengerechte Quartiere.NRW präsentieren wir das Modul des Monats.

Der Modulbaukasten bietet konkrete Unterstützung in der Quartiersarbeit durch eine Sammlung geeigneter Instrumente und Methoden. Im Modulbaukasten des AQ NRW finden Sie Hinweise zur Umsetzung, Fallbeispiele, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie weitere Informationen.

 

schliessen