Rückblick auf das Netzwerktreffen “Nachbarschaft trifft digitales Engagement”

Am 22. Juni 2016 trafen sich im Unperfekthaus in Essen insgesamt 60 interessierte Personen um gemeinsam über die Anwendungsmöglichkeiten verschiedener Nachbarschafts-Plattformen und Apps im sozialen Alltag und den Arbeitsfeldern der Seniorenarbeit nachzudenken. Erstmals veranstalteten die Netzwerke Lebendige Nachbarschaften (LeNa) und Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft (DigiBE) einen gemeinsamen Netzwerktag, der auch für Gäste geöffnet war.

In lebendiger Atmosphäre stellten die drei Mitbegründer und Ideenstifter von LeichtR, nebenan.de und wirnachbarn.com Ihre Applikationen vor und diskutierten mit den Teilnehmenden über die technischen Möglichkeiten, Sorgen und Ängste in Hinblick auf Nachhaltigkeit, Datenschutz und entwickelten Projektideen und Zukunftsvisionen.

Es entstanden bereits einige konkrete Ideen, wie die Software in vorhandene Projekte integriert werden könnte, beispielsweise im Kontext von Quartiersmanagement, für die Begegnungsstättenarbeit und konkrete Integrationen in vorhandene Projekte, wie Taschengeldbörsen oder Tauschringe. Auch für die nicht technik-affinen Teilnehmer/innen wurden grundlegende Fragen geklärt, wie zum Beispiel welche Zugänge möglich sind (Apps, Website, Mobile Seiten) oder was die Unterschiede zu einer eigenen Website sind.

Die anliegenden Präsentationen in chronologischer Reihenfolge geben den inhaltlichen Spannungsbogen wieder.

  • Die von Reinhard Wiesemann vorgestellte App LeichtR nimmt sich einer Spezialaufgabe an, nämlich der Vermittlung von (Nachbarschafts-)Hilfeleistungen bei gleichzeitiger Reduzierung des Kommunikationsniveaus.
  • Michael Vollmann präsentierte die technischen Möglichkeiten, die z.B. das relativ neue Portal nebenan.de für die Nachbarschaftsarbeit zu bieten hat.
  • Christian Koch konzentrierte sich in seiner Präsentation auf den Erfahrungsschatz, den er bereits aus einigen Jahren nachbarschaftlicher Vernetzung mit wirnachbarn.com angehäuft hat. Er ließ die Teilnehmenden an konzeptionellen Fragen des Betriebs einer solchen Plattform und den Auf und Abs aus Nutzer/innen und Initiator/innen Sicht, teilhaben.

An vielen Stellen wurden interessante Aspekte aus technischer Sicht und dem Alltag der Mitarbeitenden und ehrenamtlichen Aktiven beleuchtet. Als Stichworte seien hier genannt: Großstadt, ländlicher Raum, kritische Masse, Abgrenzung Nachbarschaft, Kommunikationsaufwand, Hilfsbereitschaft, technische Zugänge, Support, Bedarfe/Bedürfnisse, Hilfe annehmen/anfordern etc.

Annette Scholl wies in Ihren Impulsen auf die besonderen Möglichkeiten, aber auch auf die Schwierigkeiten für ältere Menschen hin. Nachbarschaft ist zwar für alle Generationen, aber hat für ältere Menschen eine besondere Bedeutung. Für die Einrichtungen und Organisationen, die für und mit Älteren arbeiten, stellen sich neue Herausforderungen und Chancen.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen drei Impulsgebern für die Mitwirkung herzlich bedanken.

Um die Impulse und angestoßenen Diskussionen nicht verpuffen zu lassen, bieten wir den Teilnehmenden spontan an, sich in einem Diskussionsforum auf www.forum-lernen.de weiter auszutauschen. Die Impulsgeber sind herzlich eingeladen mitzuwirken und haben teilweise auch bereits zugesagt.

Annette Scholl wird sich in den nächsten Tagen mit den Details bei den Teilnehmenden melden, da wir noch kleinere Vorbereitungen treffen müssen.

Zum Abschluss des spannenden Tages wurde vereinbart, voraussichtlich im nächsten Jahr, ein weiteres vertiefendes Netzwerktreffen zum gleichen Thema anzubieten. Dann können wir hoffentlich auch auf erste Erfahrungen der Teilnehmenden zurückgreifen.

Fotostrecke

Fotos: Michael Ganter (Forum Seniorenarbeit)

Präsentationen

Programm des Netzwerktags: PDF-Datei

Einführung: Neue Engagementfelder für ältere Menschen
Daniel Hoffmann, Netzwerk Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft

PDF-Datei

LeichtR – Hilfsbereitschaft steigern durch Rücksichtnahme
Erfahrungsbericht des Unperfekthaus
Reinhard Wiesemann – Ideenstifter, Unperfekthaus

PDF-Datei

nebenan.de – Die Plattform für nachbarschaftlichen Austausch
Michael Vollmann – Mitgründer, Berlin

PDF-Datei

Erfahrungen aus der digitalen Vernetzung von Nachbarschaften mit WirNachbarn
Kristian Koch, Mitgründer WirNachbarn

PDF-Datei

Präsentation und erste Ergebnisse des Pilotworkshops „Virtuelle Toolbox Quartier“
Daniel Hoffmann, Netzwerk Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft

PDF-Datei

Links

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

schliessen