Modul des Monats Februar: Ehrenamtsagentur

logo aq NRWZiel einer Ehrenamtsagentur oder eines sozialen Vereins ist es, die Gemeinschaft der Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers im solidarischen Sinn zu stärken. Dies soll durch die Koordination und Vermittlung von bürgerschaftlichen ehrenamtlichen Angeboten und Gesuchen geschehen. Mithilfe lokaler sozialer Akteurinnen und Akteure soll ein dichtes Netzwerk ehrenamtlicher Kooperationen entstehen.

Umsetzung und Durchführung

„Soziale Vereine“ oder „Ehrenamtsagentur“ sind Synonyme für gemeinnützige Initiativen zur Koordinierung ehrenamtlicher Tätigkeiten im Quartier, in der Gemeinde oder der Region.
Die Gründung bzw. die Kooperation geschieht zunächst mit lokalen Akteuren und Dienstleistern, wie z.B. Kirchengemeinde, Krankenpflegevereine, örtliche Musikschule und Tierschutzverein, aber auch örtliche Banken sowie die kommunale (Kreis-) Verwaltung. Danach tritt die Initiative als Vermittler zwischen dem ehrenamtlichen Angebot und der Nachfrage nach ehrenamtlichen Tätigkeiten auf. Die oben genannten Organisationen melden Stellen und Projekte an die Ehrenamtsagentur, für die sie ehrenamtliche Hilfe benötigen.

Bürgerinnen und Bürger jeden Alters, die bereit sind, ehrenamtliche Dienste zu übernehmen, können sich an den Verein bzw. die Agentur wenden und werden zu passenden Stellen weitervermittelt.
Bürgerinnen und Bürger des Quartiers, Seniorinnen und Senioren, die Hilfe im Alltag benötigen oder ehrenamtliche Unterstützung suchen, können sich ebenfalls an die Agentur oder den Verein wenden. Dabei geht es um die Begleitung zum Arzt oder zum Einkaufen, um handwerkliche Erledigungen, etc. Sie werden entweder an die passende (gemeinnützigen) Dienstleister weitervermittelt oder ihnen werden Ehrenamtliche vermittelt, die sich vorher für eine bestimmte Tätigkeit gemeldet haben.
Für die Gruppe, die durch die Agentur ehrenamtliche Dienstleistungen in Anspruch nimmt, erheben manche Vereine einen sehr geringen Unkostenbeitrag (ab 1 €/Monat, gestaffelt nach Einkommen), der nicht als Honorar gilt.

Die Verwaltung der Agentur bzw. des sozialen Vereins ist zumeist hauptberuflich geregelt. Dort ist es manchmal auch möglich, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder eine Ausbildung zu absolvieren.
Zusätzlich zur Vermittlung kann der Verein oder die Agentur auch öffentliche Veranstaltungen, wie z.B. Lesungen, Seniorencafés, Informationsveranstaltungen und Beratungssprechstunden, veranstalten.

Weitere Informationen zum Modul Ehrenamtsagentur

Foto: wwwuppertalCC BY-NC 2.0

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Landesbüro Altengerechte Quartiere.NRW präsentieren wir das Modul des Monats.

Der Modulbaukasten bietet konkrete Unterstützung in der Quartiersarbeit durch eine Sammlung geeigneter Instrumente und Methoden. Im Modulbaukasten des AQ NRW finden Sie Hinweise zur Umsetzung, Fallbeispiele, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie weitere Informationen.

schliessen