Videokonferenzen leicht gemacht

Datum/Zeit
26. März 2019
13:00 - 16:30

Im Rahmen des Netzwerks “Sozialraum digital gestalten” des Forums Seniorenarbeit NRW wird die Veranstaltung Viodekonferenzen leicht gemacht organisiert.

Teil der Digitalisierung sind neue Vernetzungs- und Kommunikationswege. Es ergeben sich neue Kommunikationsmöglichkeiten und -Kanäle, die beruflich sowie privat genutzt werden können.

Eine Neuerung ist der Informationsaustausch mittels Videokonferenz.

Die Videokonferenz ermöglicht eine synchrone Kommunikation mit Bild- und Tonübertragung. Es ergibt sich somit, anders als in einem reinen Telefonat, die Möglichkeit die GesprächspartnerInnen nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit mit mehreren Person gleichzeitig zu kommunizieren.

Da keine vor Ort- Präsenz erforderlich ist, ermöglichen Videokonferenzen auch immobilen Menschen sozial teilzunehmen und zu partizipieren.

Der geübte Umgang mit Videokonferenzen erlaubt die Nutzung neuer digitaler Lernformate, wie beispielsweise von Webinaren.

Für Organisationen und Initiativen ergeben sich neue interne Kommunikationsmöglichkeiten, sowie neue Möglichkeiten des Informationsaustauschs mit der Zielgruppe der älteren Menschen selbst.

Der Kommunikationsberater Christian Müller wird Möglichkeiten der Nutzung der Videokonferenz aufzeigen sowie Umsetzungsmöglichkeiten benennen. Zudem werden Hardware- und Softwarevoraussetzungen besprochen.

Ziel

Ziel der Veranstaltung ist es, die Chancen und Möglichkeiten der Videokonferenz als Kommunikationskanal zu vermitteln und einzelne Software-Anbieter beispielhaft vorzustellen. Weiter wird die Frage “Was brauche ich für eine Videokonferenz?” beantwortet.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an haupt- und ehrenamtlich Interessierte.

Impulsgeber

Christian Müller sozial-pr
Christian Müller (sozial-pr.net)

Die Veranstaltung wird von Herrn Christian Müller geleitet. Als Kommunikationsberater und Digitalisierungsbegleiter unterstützt Christian Müller Soziale Träger, Verbände, Bildungseinrichtungen und Sozialarbeitende bei wirkungsvoller Kommunikation und menschenfreundlichem und modernem Arbeiten. Als studierter Sozialpädagoge (Diplom BA) hat er selbst mehrere Jahre im sozialen Bereich gearbeitet, bevor er sich dann freiberuflich in den Bereich der Online- und Digital-Kommunikation begeben hat. Seine kombinierte Erfahrung aus digitaler Kommunikation und Sozialer Arbeit bringt er heute in seine Beratung, Trainings, Strategien und Vorträge ein.

Weitere Hinweise

Moderation: Christine Freymuth, Kuratorium Deutsche Altershilfe

Maximale Teilnehmendenzahl: 20 Personen

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos. Eine schriftliche Anmeldung über unser Formular aber notwendig.

Anmeldung: Eine Vorabanmeldung ist erforderlich.

Die Anmeldung ist ausschließlich über unser Online-Formular möglich. Wenn es nicht funktioniert oder Sie keinen Zugang haben, rufen Sie uns bitte an, dann füllen wir es gemeinsam am Telefon aus.

Anmeldeformular

Das Forum Seniorenarbeit führt in den Jahren 2018-2021 regelmäßig Dialogveranstaltungen und Workshops zu Themen rund um die Digitalisierung in der Seniorenarbeit durch.

Die Teilnehmenden haben im Anschluss an die Veranstaltungen die Möglichkeit, sich in einem gemeinsamen Online-Raum weiter auszutauschen.

Kontakt für Rückfragen:
Christine Freymuth (Inhalt), 030/2218298-41
Marion Minten (Organisation), 030/2218298-11
info@forum-seniorenarbeit.de

Foto oben: Pixabay

 

Veranstaltungsort
CJD Bonn Godesberg (Bonn)
Routenplaner/Google-Maps

Kategorien

0


Lade Karte ...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

schliessen