Bürgerbeteiligung in gesellschaftlichen Konfliktfeldern: Chancen, Hindernisse, Widersprüche

Datum/Zeit
11. September 2015 - 13. September 2015
Ganztägig

Mit Hilfe von Bürgerbeteiligungsprozessen sollen tragfähige und breit akzeptierte Lösungen für gesellschaftliche und politische Herausforderungen erarbeitet werden. Handlungsleitend ist dabei die Suche nach einem Konsens oder Kompromiss. Doch der Weg dahin ist voraussetzungsvoll. Ob bei Vorhaben der Stadtteilsanierung, bei der Stromtrassenführung oder bei kommunalen Verkehrsprojekten: schnell können sich konflikthafte und spannungsreiche Situationen verschärfen, wenn unvereinbare Interessen aufeinanderstossen oder Missverständnisse und Machtungleichgewichte den Dialog belasten.

Das »Forum für Bürgerbeteiligung und kommunale Demokratie« diskutiert vom 11. bis 13. September 2015 die Chancen, Hindernisse und Widersprüche, die sich mit der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an gesellschaftlichen Konfliktthemen verbinden, und nimmt verschiedene Akteure genauer in den Blick: Welche Rolle spielen Bürgerinitiativen und Protest in der kommunalen Bürgerbeteiligung? Mit welchen Konfliktlagen sind Kommunen bei der Energiewende konfrontiert? Wie gelingt es einer Kommune, im Krisenfall handlungsfähig und mit den Akteur/innen in einem konstruktiven Dialog zu bleiben? Wie blicken Wirtschaftsakteure auf Bürgerbeteiligung? Welche Rolle können Volkshochschulen in der kommunalen Bürgerbeteiligung übernehmen? Wie gelingt es, das emanzipatorische Potenzial von Aktivierung und Engagement für die Beteiligung zu heben? Diesen und weiteren Fragen werden wir uns stellen.

Den aktuellen Stand der Programmplanungen können Sie voraussichtlich ab Anfang April abrufen unter: www.mitarbeit.de/forum2015.html
Dort finden Sie auch Informationen zur Anmeldung.

Veranstaltungsort
Ev. Akademie Loccum (Rehburg-Loccum)
Routenplaner/Google-Maps

Kategorien

0


Lade Karte ...
schliessen