Barrierefreie Worddokumente/ PDFs erstellen

Datum/Zeit
21. Februar 2019
11:00 - 15:00

Die Veranstaltung Barrierefreie Worddokumente/ PDFs erstellen wird im Rahmen des Netzwerks “Sozialraum digital gestalten” des Forums Seniorenarbeit NRW organisiert.

Im Zuge der Digitalisierung werden viele Dokumente am Computer mit Microsoft Word erstellt und online versandt. Vielfach erfahren blinde und sehbehinderte Menschen hier Barrieren. Die übermittelten Inhalte sind nicht zugänglich.

Oft sind MitarbeiterInnen beispielsweise in Verwaltungen nicht geschult in der Erstellung barrierearmer Dokumente. Ein Grund ist die Frage nach den Kosten. Wer soll Software finanzieren, die es ermöglicht Dokumente barrierefrei zu gestalten und wer bezahlt die Schulungen? Dies sollten keine Argumente sein!

Microsoft Word bietet viele Funktionen, die bei der Erstellung von Dokumenten beachtet werden müssen. Somit lässt sich ohne zusätzliche Software ein Dokument barrierearm gestalten.

Die Schulung zur Erstellung barrierefreier Worddokumente für blinde und sehbehinderte Nutzerinnen und Nutzer erklärt genau diese Funktionen. Des Weiteren erläutert sie Sie aus juristischer Perspektive was Barrierefreiheit bedeutet. Insbesondere wird auf die wichtigsten Gesetze zum Thema Barrierefreiheit in einer allgemeinen Einführung eingegangen. Auch wird auf die Frage eingegangen, wie blinde und sehbehinderte Menschen elektronische Dokumente lesen. Der Fokus der Schulung liegt auf der schrittweisen Erklärung, wie Worddokumente barrierefrei gestaltet werden können.

Es handelt sich um eine 2-teilige praxisnahe Schulung:

  1. Teil: Erstellung barrierearmer Worddokumente für blinde und sehbehinderte Nutzerinnen und Nutzer
    (Lisa Stiller, Fachberaterin im Bereich Blindheit und Sehbehinderung im KSL-MSi-NRW)
  2. Teil: Barrierefreiheit aus juristischer Perspektive
    (Karoline Riegel, Juristin im KSL-MSi-NRW)

Ziel

Ziel der Veranstaltung ist es, die barrierefreie Gestaltung von Dokumenten/ PDFs mit der Standardsoftware Office – d.h. Word, zu erläutern.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an hauptamtlich und ehrenamtlich Interessierte, die ihre Dokumente barrierefrei gestalten wollen. Die Schulung vermittelt Basiswissen. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

Impulsgeberinnen

Die Veranstaltung wird von zwei Mitarbeiterinnen des Kompetenzzentrums Selbstbestimmt Leben für Menschen mit Sinnesbehinderung (KSL-MSi-NRW) begleitet.

Das KSL-MSi-NRW ist ein Projekt des Landes NRW und wurde vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales aufgebaut. Das KSL-MSi-NRW mit dem Sitz in Essen ist landesweit tätig. Aufgabe ist es, im Einklang mit der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK), die ungehinderte und eigenständige Teilhabe aller Menschen einer Gesellschaft zu fördern und beim Abbau von Barrieren und Benachteiligung zu unterstützen. Das KSL-MSi-NRW berät ausschließlich auf struktureller Ebene und bietet Workshops an um für die Bedarfe von Menschen mit Sinnesbehinderung zu sensibilisieren.

Weitere Hinweise

Die Schulung bezieht sich ausschließlich auf Microsoft Word 2013 und 2016.
Es ist ein Laptop mitzubringen, da es auch einen Praxisteil geben wird.

Moderation: Christine Freymuth, Kuratorium Deutsche Altershilfe

Maximale Teilnehmendenanzahl: 20 Personen

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos. Eine schriftliche Anmeldung über unser Formular aber notwendig.

Anmeldung: Eine Vorabanmeldung ist erforderlich.

Die Anmeldung ist ausschließlich über unser Online-Formular möglich. Wenn es nicht funktioniert oder Sie keinen Zugang haben, rufen Sie uns bitte an, dann füllen wir es gemeinsam am Telefon aus.

Anmeldeformular

Leider ist die Teilnahme an unserer Veranstaltung nicht mehr möglich. Die maximale Teilnehmendenanzahl wurde erreicht.

 

Das Forum Seniorenarbeit führt in den Jahren 2018-2021 regelmäßig Dialogveranstaltungen und Workshops zu Themen rund um die Digitalisierung in der Seniorenarbeit durch.

Die Teilnehmenden haben im Anschluss an die Veranstaltungen die Möglichkeit, sich in einem gemeinsamen Online-Raum weiter auszutauschen.

Kontakt für Rückfragen:
Christine Freymuth (Inhalt), 030/2218298-41
Marion Minten (Organisation), 030/2218298-11
info@forum-seniorenarbeit.de

Veranstaltungsort
Haus der Technik (Essen )
Routenplaner/Google-Maps

Kategorien

0


Lade Karte ...
schliessen