Werden Sie Teil der Frühjahrsakademie 2020!

Gestalten Sie die Frühjahrsakademie 2020 am 3. und 4. März 2020 in Wuppertal mit! Das Motto 2020 lautet: Facetten bürgerschaftlichen Engagements älterer Menschen in Nachbarschaftsarbeit und Nachbarschaftshilfe!

Stellen Sie Ihr Projekt und Ihre Arbeit in einem Workshop vor und lassen Sie andere Interessierte an Ihren Ideen teilhaben!

Die Frühjahrsakademie bietet die Plattform, zusammen mit haupt- und ehrenamtlich tätigen Personen im Arbeitsfeld der gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit gesammelte Erfahrungen und innovative Konzepte auszutauschen, zu hinterfragen und Einblicke in die vor-Ort-Situationen der Akteure zu erhalten.

Wir rufen Sie, interessierte Organisationen und Initiativen – bestehende und neue Kooperationspartner*innen – auf, die Frühjahrsakademie inhaltlich mit auszugestalten und Praxisprojekte aus der Arbeit vor Ort in Workshops vorzustellen und zu diskutieren.

Workshopsituation Frühjahrsakademie 2019
(Workshop Frühjahrsakademie 2019)

 

Inhaltlicher Fokus

Ziel der Frühjahrsakademie 2020 wird es sein, unterschiedliche Facetten des bürgerschaftlichen Engagements im Rahmen der Nachbarschaftsarbeit und -Hilfe aufzuzeigen und zu diskutieren. Geplant sind folgende vier Aspekte des bürgerschaftlichen Engagements als Themenschwerpunkte:

  • Nachbarschaft und Begegnung,
  • Nachbarschaftshilfe,
  • Förderung nachbarschaftlicher Beziehungen durch digitale Werkzeuge und
  • nachbarschaftliche Hilfe im Kontext Unterstützung und Pflege im Alltag.

Die Überschrift Nachbarschaft und Begegnung beinhaltet Möglichkeiten, wie Begegnung und Kommunikation vor Ort im Sozialraum formell und informell organisiert und ermöglicht werden kann. Der zweite angedachte Bereich bezieht sich auf die Nachbarschaftshilfe. Fokussiert werden hier Handlungsmöglichkeiten, wie Nachbarschaften ausgestaltet werden kann, wo eine informelle Nachbarschaft nicht (mehr) möglich bzw. gegeben ist. Der dritte Aspekt der Förderung nachbarschaftlicher Beziehungen durch digitale Werkzeuge bezieht sich auf die Frage, wie und welche digitalen Werkzeuge nachbarschaftliche Beziehungen unterstützten und fördern können. Hier besteht beispielsweise die Möglichkeit, digitale Praxisprojekte vorzustellen und deren Nutzen für ältere Menschen zu diskutieren. Zuletzt wird die nachbarschaftliche Hilfe im Kontext von Unterstützung und Pflege im Alter betrachtet. Hier sollen Vorschriften der Pflegeversicherung (insbesondere §§ 45c, 45d SGB XI) Berücksichtigung finden und die sich daraus erschließenden Möglichkeiten betrachtet und diskutiert werden.

Wir suchen Akteure aus unserem Arbeitsbereich, die in Workshops (1,5-2 Stunden)  ihre eigenen Projektideen und -Themen einbringen möchten, und ihre Facette des freiwilligen Engagements anderen Interessierten zugänglich machen möchten.

Fact Sheet

Thema: Facetten bürgerschaftlichen Engagements älterer Menschen in Nachbarschaftsarbeit und Nachbarschaftshilfe

Ort: Wuppertal

Zeit: 3. und 4. März 2020

Tagungsbeitrag für Teilnehmende: voraussichtlich 50-70 EUR zzgl. Übernachtung.

Teilnehmende: ca. 100 ehrenamtlich und hauptamtlich Interessierte

Referent*innen/Impulsgeber*innen: Es wird kein Honorar gezahlt – der Tagungsbeitrag, die Kosten für die Übernachtung sowie die Reisekosten gemäß Landesreisekostengesetz werden jedoch übernommen (bis zwei Personen pro Workshop).

Kontaktmöglichkeit:

Sollten Sie Interesse haben, melden Sie sich per E-Mail oder telefonisch bei Frau Christine Freymuth.

E-Mail: info@forum-seniorenarbeit.de

Telefon: 030 2218 298 32

Weitere Informationen zur Frühjahrsakademie 2020 werden Sie zeitnah auf unserer Website finden.

Die Dokumentation der letzten Frühjahrsakademie zum Thema Digitale Ideen für Sozialraum und Nachbarschaft – in der Arbeit für und mit älteren Menschen ist ebenfalls auf unserer Website einsehbar.

Teile diesen Beitrag:
schliessen