Abbildung Boulespieler in Hamburg

Modul des Monats Juli: Boule & Bike

Das Angebot „Boule & Bike“ bietet die Möglichkeit, Spiel, Spaß und Bewegung an der frischen Luft und in der Gemeinschaft zu erleben. Ob wohnortnah im Quartier oder in Form einer Tages- oder Mehrtagestour, Boule kann überall gespielt werden und stellt eine Bereicherung für die Bewegung aller Generationen – bis ins hohe Alter – dar. Das Boulespielen schult sowohl die Konzentration und Präzision als auch das aktive und spielerische Miteinander in der Gruppe.

Ergänzt wird diese Bewegungsform durch eine gezielte Anregung und individuelle Beanspruchung des Herzkreislaufsystems mittels Fahrradfahrens auf dem Fahrrad oder E-Bike. Hierbei wird beim E-Bike eine Bewegung ermöglicht, die dank elektronischer Unterstützung in jedem Gelände und auch mit individuellen Einschränkungen ausgeführt und bewältigt werden kann. Die sich dabei verbessernde Mobilität, verbunden mit entstehender Freude und persönlichem Hochgefühl, steigert Gesundheit und Wohlbefinden. Die Pausen zwischen den Radtouren dienen wiederum des Kennenlernens oder Verbesserns des eigenen Boulespiels, wodurch die Balance zwischen Anspannung und Entspannung einmal anders erspürt werden kann und einem ganzheitlichen Bewegungserlebnis nichts mehr im Wege steht – allez les boules!

Weitere Informationen zum Modul

Foto: Pixabay

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Landesbüro Altengerechte Quartiere.NRW präsentieren wir das Modul des Monats.

Der Modulbaukasten bietet konkrete Unterstützung in der Quartiersarbeit durch eine Sammlung geeigneter Instrumente und Methoden. Im Modulbaukasten des AQ NRW finden Sie Hinweise zur Umsetzung, Fallbeispiele, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie weitere Informationen.

Socialmedia

Daniel Hoffmann

Seit 1995 Mitarbeiter im Kuratorium Deutsche Altershilfe in Köln. Projektleiter des Forum Seniorenarbeit NRW und verantwortlich für den Themenschwerpunkt "Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft".
Socialmedia

2 Gedanken zu “Modul des Monats Juli: Boule & Bike

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    im Zusammenhang mit Ihrer Publikation „Boule und Bike“ würde ich gerne darauf aufmerksam machen, dass wir in Menden bereits ein Projekt durchgeführt haben, das m.E. ebenso anspruchsvoll und gemeinschaftsfördernd ist.
    Die bereits bestehende Fahrrad-Gruppe am Ort hat in einer viertägigen Radtour Südlimburg (NL) landschaftlich, geographisch und kulturell/historisch erkundet, in Verbindung mit einer Radtour, die über mehr als 200 km (mehrheitlich ohne E-Hilfe) mehrmals über die die deutsch-niederländische Grenze führte.
    Ich würde mit diesem Hinweis gerne einen inhaltlichen Anstoß zum nämlichen Thema geben und mich freuen, einen entsprechenden Niederschlag zu finden. Ich bin gerne auch zu detaillierten Beiträgen bereit.
    In der heutigen Mail gibt es nach meiner Vermutung weitere, genauere Details zum Thema, die leider nur im internen Bereich und über Passwort abrufbar sind. Besteht für mich die Chance einer Zulassung zu diesem Bereich des Moduls für die weitere Gestaltung von Unternehmungen an Ort und Stelle?
    Mit freundlichen Grüßen
    F.J.Knur

    Franz-Josef Knur
    (CO-Moderator ZWAR Menden)

  2. Guten Tag Herr Knur,

    vielen Dank für Ihren Kommentar. Unter dem Beitrag führt Sie ein Link auf die Seite des Landesbüro Altengerechte Quartiere.NRW. Dort finden Sie weitere Informationen zu dem Modul. Diese sind öffentlich und es besteht auch eine Möglichkeit dort Anmerkungen und Anregungen zum Modul zu hinterlassen.

    Ihre Kontaktdaten aus diesem Kommentar hier entferne ich.

    MfG

    Daniel Hoffmann

Schreibe einen Kommentar