Begrüßung Heike Nordmann, Kuratorium Deutsche Altershilfe

Sehr geehrter Herr Leßmann,
sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
liebe Mitwirkende der 3. Herbstakademie,

ich freu mich, Sie zur 3. Herbstakademie mit dem Titel: „Vielfalt. Verständnis. Veränderung – Zusammen mehr bewegen in der Seniorenarbeit!“ des Forum Seniorenarbeit NRW begrüßen zu dürfen.


weiterlesen: Begrüßung Heike Nordmann, Kuratorium Deutsche Altershilfe

Miteinander und nicht gegeneinander spielen – Im Gespräch mit dem Erkrather Stegreiftheater impromix

Nach dem großen Erfolg bei der 2. Herbstakademie wurde auch dieses Jahr wieder das Erkrather Stegreiftheater impromix mit begeistertem Applaus beim Akademieauftakt empfangen. Regisseurin Monika Thöne und fünf ihrer Laienschauspielerinnen improvisierten zur Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen.


weiterlesen: Miteinander und nicht gegeneinander spielen – Im Gespräch mit dem Erkrather Stegreiftheater impromix

Körper und Geist gehören eng zusammen, beider Wohlbefinden bedingen einander

 Am Abend der 3. Herbstakademie stand eine Einführung in den Squaredance auf dem Programm. Reiner Kemming leitete die Versuche der Laientänzerinnen und –tänzer an. Dabei baute er auf seine fast fünfzigjährige Erfahrung in der Vermittlung von internationalen Folkloretänzern auf.


weiterlesen: Körper und Geist gehören eng zusammen, beider Wohlbefinden bedingen einander

Starthilfe für Bürgerengagement (Stadt Wuppertal)

Gelingende Strategien zur Initiierung und Auf-Dauer-Stellung von Bürgerengagement durch träger- bzw. ressortübergreifendes Handeln

Im Workshop sollten am Beispiel zweier Wuppertaler Projekte verdeutlicht werden, wie träger- bzw. ressortübergreifende Strategien einen belastbaren Rahmen für bürgerschaftliches Engagement insbesondere in der Start- und Verselbständigungsphase herstellen können.


weiterlesen: Starthilfe für Bürgerengagement (Stadt Wuppertal)

„Wann hat man schon mal die Möglichkeit, ein eigenes Thema in solch einer großen Veranstaltung zu platzieren?“

Im Gespräch mit Gastgeber/-innen der Einheit „Austauschen und Vernetzung“

Um den Teilnehmenden auch außerhalb der Workshops möglichst viel Raum für das Einbringen eigener Themen und Fragen zu geben, probierte das Forum Seniorenarbeit NRW bei der 3. Herbstakademie ein neues Format aus.

Ähnlich wie bei einem Barcamp konnten die Teilnehmenden in der Einheit „Austausch und Vernetzung“ Themen, die ihnen besonders am Herzen liegen, im Plenum vorstellen und andere einladen, sich mit ihnen dazu auszutauschen. Das Forum Seniorenarbeit stellte den Raum, Material und die Zeit zur Verfügung. Die Gestaltung der 45-minütigen Einheit lag in der Hand derjenigen, die das Thema vorgeschlagen hatten.


weiterlesen: „Wann hat man schon mal die Möglichkeit, ein eigenes Thema in solch einer großen Veranstaltung zu platzieren?“

Die gemeinsame Trägerschaft als Erfolgsfaktor für Seniorenbüros (Dortmund)

Kooperationsstrukturen der Stadt Dortmund und der Freien Wohlfahrtsverbände

 Vor ca. zehn Jahren startete die Stadt Dortmund in gemeinsamer Trägerschaft mit den Wohlfahrtsverbänden das Projekt „Seniorenbüros in den Stadtbezirken“. Wohnortnah bieten 24 hauptamtliche Fachkräfte der Kommune und der Verbände im Tandem Beratung und Information rund um Themen des Älterwerdens bis hin zur systematischen Einzelfallhilfe an.


weiterlesen: Die gemeinsame Trägerschaft als Erfolgsfaktor für Seniorenbüros (Dortmund)

schliessen