Schmökerbude

Kurzbescheibung und Kontakt
Logo der Organisation

Projektträger:

Quartiersbüro Hagelkreuz

Öffentliche Bibliothek im Hagelkreuz

Concordienplatz 7
47906 Kempen
(Stadtteil: Hagelkreuz)

02152 4201

E-Mail senden

Die Schmökerbude nutzt digitale Werkzeuge um den Zugang zum Angebot im Quartier zu erleichtern.

 

Rahmendaten

Kategorie(n): Selbstorganisation, Teilen und Tauschen

Angebotsform:

Website, Sonstiges
Sonstige: öffentlicher Bücherschrank

Projektbeginn: 23. Juni 2018

Auftraggeber/Förderer:

Ministerium Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung und die Stadt Kempen

Weitere Beteiligte:

Vier ehrenamtliche Betreuerinnen der Schmökerbude, drei ehrenamtliche Handwerker, die den Umbau einer Telefonzelle zur öffentlichen Bibliothek realisiert haben.

Projektinitiatoren:

Drei Bewohner*innen aus dem Quartier Hagelkreuz haben die Idee zur Einrichtung einer öffentlichen Bibliothek an den Quartiersentwickler herangetragen, der dann seit Frühjahr 2017 die Umsetzung der Idee in die Praxis begleitet hat.

Projektziele / -inhalte

Ziele des Projektes:

Projektziele sind, die Kommunikation im Viertel zu fördern, die Identifikation mit dem Viertel zu stärken sowie intergenerative und interkulturelle Begegnung zu ermöglichen.

Struktur des Projekts:

Es wird eine Bücherannahme zweimal monatlich im Quartiersbüro angeboten, die von den ehrenamtlichen Betreuerinnen der Schmökerbude durchgeführt wird. Die angenommenen Bücher werden ausgewählt und sortiert. Mindestens einmal täglich wird der Bestand der Schmökerbude überprüft und bei Bedarf wieder aufgefüllt.
Bei regelmäßigen Treffen der ehrenamtlichen Betreuer*innen mit dem Quartiersentwickler werden offene Fragestellungen und Erfahrungen ausgetauscht.

Projektablauf:

Frühjahr 2017: Idee für die Einrichtung einer öffentlichen Bibliothek wird im Forum Hagelkreuz aufgegriffen
Mai 2017: Die Kosten der Telefonzelle für den Erwerb, den Transport und der Umrüstung werden ermittelt
Juni 2017: Die Abstimmtung in der kommunalen Verwaltung ist abgeschlossen, inklusive Ortstermin
Juli 2017: Der Vertrag zum Kauf der Telefonzelle wird zugeschickt.
September 2017: Erneute Prüfung des Projektes hinsichtlich Kosten, Zielsetzung und ehrenamtliche Betreuung der Schmökerbude durch die kommunale Verwaltung
September 2017: nach endgültiger Freigabe durch das Sozialdezernat wird ein neuer Vertrag angefordert
September 2017: Der Kaufvertrag wird zugeschickt, ein Transportunternehmen engagiert.
Januar 2018: Die Telefonzelle kann erst im Januar 2018 angeliefert werden, da die Telefonzellen vor dem Verkauf und Versand aufbereitet werden. Außerdem haben Sturmschäden, die Auslieferung zusätzlich verzögert.
Februar 2018: Regelmäßige monatliche Treffen mit den ehrenamtlichen Betreuerinnen zur Entwicklung einer Organisationsstruktur.
März 2018: Die Telefonzelle wird angeliefert, In einer Halle können die Umrüstarbeiten von drei ehrenamtlichen Handwerker durchgeführt werden
Juni 2018: Das Fundament für die ehemalige Telefonzelle wird vom städtischen Bauhof gegossen
Juni 2018: Letzte Arbeiten an der öffentlichen Bibliothek für die Inneneinrichtung werden abgeschlossen
Juni 2018: Eröffnung und Übergabe der Schmökerbude an die Bewohner*innen im Quartier Hagelkreuz

Marketing:

Die Vorankündigung der Eröffnungsveranstaltung der Schmökerbude wird von der Presseabteilung ins kommunale Internet gestellt und an die Medien weitergegeben. Außerdem wird die Eröffnung auf der projekteigenen Internetseite bekanntgegeben.
Im Vorfeld wird das Projekt mit einer Projektbeschreibung auf dem Bürgerfest Anfang Juni im Hagelkreuz vorgestellt.

Evaluation:

Die Betreuerinnen der Schmökerbude zählen den Umsatz der Bücher in der Schmökerbude. So kann der Nutzungsgrad im Quartier festgehalten werden.

Stolpersteine:

Die verwaltungsinterne Abstimmung war sehr zeitintensiv, das Zeitfenster für die Umrüstung der Schmökerbude und den Aufbau am Bestimmungsplatz war sehr sportlich.

Erfolge:

Die Schmökerbude wird von den Bewohner*innen im Quartier sehr gut angenommen. Täglich mindestens einmal werden Bücher von den Betreuer*innen im öffentlichen Bücherschrank sortiert, ausgetauscht und aufgefüllt. Bücher aus den Genres Romane, History, Krimis, Science Fiction und Kinderbücher finden ihre großen und kleinen Leserinnen und Leser.

Technische Angaben

Eingesetzte Software:

WordPress

Datenschutzaspekte:

In der Datenschutzerklärung musste der Hinweis auf Google-Maps integriert werden.

Eingesetzte Drittanbieterkomponenten:

Der Standort der Schmökerbude wird über Google-Maps veröffentlicht

Geographische Lage

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

schliessen