Digitale Kompetenzen für ältere Menschen

Datum/Zeit
19. Juni 2019
11:00 - 15:00

Vorstellung der Werkzeuge der Stiftung Digitale Chancen

Um heute in vollem Umfang am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können, ist der kompetente Umgang mit digitalen Medien nötig. Im Hinblick auf ältere Menschen spielt neben der Vermittlung von Bedienfertigkeiten auch der individuelle Nutzen digitaler Medien sowie die Stärkung des Selbstvertrauens eine große Rolle. Dieses kann jedoch nur durch eine intensive individuelle Unterstützung älterer Menschen gestärkt werden. Dazu sind auch neue Formate erforderlich, die über klassische Lernsettings wie Gruppenkurse hinausgehen.

Mit dem Leitfaden „Digitale Kompetenzen für ältere Menschen“, der auf den Erfahrungen aus dem Projekt „Digital mobil im Alter“ sowie den Ergebnissen der projektbegleitenden Studie aufbaut, will die Stiftung Digitale Chancen diejenigen erreichen, die ältere Menschen dabei unterstützen, die erforderlichen Kompetenzen im Umgang mit digitalen Anwendungen zu erwerben und ihr Selbstvertrauen zu stärken.

Der Leitfaden enthält Instrumente, die dabei helfen, die Zielgruppe „Seniorinnen und Senioren“ und deren Unterstützungsbedarf besser kennenzulernen und zu verstehen. Mit Anleitungen und Beispielen unterstützt er dabei, ein bedarfsgerechtes Angebot zur Unterstützung von älteren Menschen zu planen und zu gestalten.

Ziel der Veranstaltung

Ziel der Veranstaltung ist es, die Anwendungsmöglichkeiten des Leitfadens vorzustellen und Ideen für die eigene Implementation in Einrichtungen zu vermitteln.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in Einrichtungen der gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit und Bildungseinrichtungen.

Impulsgeberin

Barbara Lippa, Stiftung Digitale Chancen, Berlin

Barbara Lippa ist wissenschaftliche Mitarbeiter der Stiftung Digitale Chancen aus Berlin und Mitautorin des Leitfadens “Digitale Kompetenzen für ältere Menschen” sowie des Buches “Nutzung und Nutzen des Internets im Alter. Empirische Befunde zur Alterslücke und Empfehlungen für eine responsive Digitalisierungspolitik.”

Weitere Hinweise

Moderation: Christine Freymuth, Kuratorium Deutsche Altershilfe

Maximale Teilnehmendenanzahl: 20 Personen

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos. Eine schriftliche Anmeldung über unser Formular aber notwendig.

Anmeldung: Eine Vorabanmeldung ist erforderlich.

Die Anmeldung ist ausschließlich über unser Online-Formular möglich. Wenn es nicht funktioniert oder Sie keinen Zugang haben, rufen Sie uns bitte an, dann füllen wir es gemeinsam am Telefon aus.

Anmeldeformular

Leider ist die Teilnahme an unserer Veranstaltung nicht mehr möglich. Die maximale Teilnehmendenanzahl wurde erreicht.

Das Forum Seniorenarbeit führt in den Jahren 2018-2021 regelmäßig Dialogveranstaltungen und Workshops zu Themen rund um die Digitalisierung in der Seniorenarbeit durch.

Die Teilnehmenden haben im Anschluss an die Veranstaltungen die Möglichkeit, sich in einem gemeinsamen Online-Raum weiter auszutauschen.

Kontakt für Rückfragen:
Christine Freymuth (Inhalt), 030/2218298-41
Marion Minten (Organisation), 030/2218298-11
info@forum-seniorenarbeit.de

Veranstaltungsort
CVJM Hotel und Tagungshaus (Düsseldorf)
Routenplaner/Google-Maps

Kategorien

0


Lade Karte ...
schliessen