Altersdiskriminierung – Werden Seniorinnen und Senioren an den Rand der Gesellschaft gedrängt?

Datum/Zeit
07.03.2016 - 09.03.2016
14:30

Veranstaltungsort
Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Routenplaner/Google-Maps

Kategorien

0


Kollege Müller ist schon 61 Jahre alt und sollte bald einem jüngeren Platz machen.“ „Kredite können wir für Kunden über dem 75. Lebensjahr nicht gewähren.“ „Ihren Führerschein sollten Sie mit 70 Jahren abgeben. Das wäre für Sie selbst auch besser.“

Zitate, die so oder ähnlich fallen und die ältere Menschen in ihrer Leistungsfähigkeit unterschätzen. Diese Zitate demonstrieren Vorurteile, die ältere Menschen aus dem gesellschaftlichen Leben hinausdrängen. Das Seminar fragt, was Politik, Staat und Gesellschaft dazu beitragen können, dass ältere Mitbürger nicht gesellschaftlich isoliert und stattdessen vielmehr in ihren gesellschaftlichen Teilhaberechten gestärkt werden.

Zielgruppe:  Mitglieder aus kommunalen Seniorenvertretungen, seniorenpolitisch Aktive, (ehrenamtliche) Mitarbeiter in Pflege- und Senioreneinrichtungen, an der Thematik Interessierte.

Weitere Informationen

Lade Karte ...

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

schliessen