Engagement in der Nachbarschaft während der Corona Krise (mit Newsticker)

In Zusammenarbeit mit der Landesseniorenvertretung NRW. Weitere Organisationen können sich uns gerne anschließen.

Diese Seite wird kontinuierlich erweitert und ergänzt. Kommen Sie wieder!

Direkt zum News-Ticker

Einleitung

Viele ältere Menschen sind in Zeiten der Corona-Krise stark verunsichert und benötigen Hilfe bei der Organisation ihres Alltags. Auf der anderen Seite organisieren sich viele lokale Organisationen und Initiativen jüngerer und auch älterer Menschen, um den hilfebedürftigen Menschen in dieser schweren Situation zur Seite zu stehen.

Das Forum Seniorenarbeit möchte hier einen Beitrag zur Unterstützung leisten und Beispiele und Informationen rund um das vielfältige Engagement für und von Älteren liefern. Besonderes Augenmerk werden wir dabei auf digitale Möglichkeiten legen.

KontaktreduzierungGrundsätzlich gilt, bitte schützen Sie sich und andere vor Ansteckung und berücksichtigen Sie unbedingt die Regelungen der Landesregierung, wenn Sie Menschen unterstützen. Halten Sie Abstandsregelungen und Hygienevorschriften penibel ein. Folgen Sie den Anordnungen der Behörden.

Sonderseite des MAGS NRW zum Thema Corona-Virus

Wir werden im Weiteren auch allgemeine Informationsmaterialien, die Sie dabei unterstützen, bereitstellen.

Es ist uns wichtig zu zeigen, wie Organisation analoge Hilfen unter Zuhilfenahme digitaler Instrumente nutzen, wie die besondere Situation der älteren Menschen in Hinblick auf die Techniknutzung beachtet wird. Genauso beachtenswert sind uns aber auch klassische Wege über Flyer, Telefonketten oder ähnlichem.

Engagement für ältere Menschen

Ältere Menschen benötigen zurzeit in zahlreichen Feldern Unterstützung. Dies sind beispielsweise Einkaufen und Besorgungen machen, Botengänge, aber auch Hilfe im Haushalt. Oftmals benötigen Sie auch Erläuterungen, Erklärungen und Information, Gespräche und Austausch. Viele haben Haustiere und benötigen ggf. Unterstützung diese Tiere ausführen zu können.

Viele pflegende Angehörige stehen unter erhöhtem Druck. Meist handelt es sich auch um bereits ältere Personen, die in normalen Zeiten schon sehr viel leisten.

Uns interessiert, welche Hilfestellungen bieten die Organisationen in diesen Situationen, wie kann man die Hilfeleistungen in Anspruch nehmen und wie werden sie unter Einhaltung der kontaktreduzierenden Maßnahmen, der Abstandsregeln und Hygienevorschriften umgesetzt? Wie reagieren Staat und Verwaltung auf die besonderen Bedarfe und was verändert sich?

Lokale Aktionen und Ansprechpartner

Hilfe und Unterstützung ist aus unserer Sicht dann am effektivsten, wenn sie kleinräumig, in der Nachbarschaft und im Quartier, organisiert wird. Kompetente Stellen, die schon lange bewährte Unterstützungsstrukturen aufgebaut und organisiert haben, sind:

  • Freiwilligenagenturen
  • Kirchen
  • Wohlfahrtsverbände
  • Seniorenvertretungen
  • und andere lokale Initiativen

Vielleicht gibt es aber auch neu gegründete Initiativen und Interessengemeinschaften, die sich in diesen Zeiten spontan und ggf. vorübergehend gründen?

In sozialen Netzwerken, wie Facebook oder nebenan.de sehen wir auch viele Wege privater Organisation von gegenseitiger Unterstützung und Hilfe.

Grundlageninformationen

Newsticker: Ideen und Hinweise zum Engagement von und für ältere Menschen in der Corona-Krise

Dieser Newsticker wird kontinuierlich ergänzt. Bitte senden Sie uns Ihre Projekte, Hinweise und Informationen an info@forum-seniorenarbeit.de

Hauswirtschaft23.03.20 Die Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz haben auf ihrer Website Informationen zur Ausweitung der Anerkennung von Unterstützungsangeboten im Alltag des MAGS bereitgestellt.

Verschiedene Sprachen23.03.20 Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise aus der Bundesregierung in verschiedenen Sprachen.

Megaphon23.03.20 Soziale Arbeit digital stellt auf ihrer Website ein frei nutzbares Icon-Set zur Corona-Krise zur Verfügung. Dies kann z.B. für Flyer, Handzettel, Websites genutzt werden.

23.03.20 Die Zeit hat auf Ihrer Website einen Aushang zum Infektionsschutz veröffentlicht.

Symptome kennen, richtig niesen, Hilfe finden: Unsere Illustrationen zum Coronavirus wollten viele aushängen. Nun gibt es sie für Kühlschrank, Schule und Schwarzes Brett.

Foto oben: Pixabay | Icons: Flaticon.com

Teile diesen Beitrag:
schliessen