Nun Reden Wir, Ausgabe 104: Auskommen im Alter – Armut und ihre Folgen fest im Blick

Die Ursachen für die Altersarmut, ein drängendes Problem unserer Tage, aber auch der absehbaren Zukunft, sind vielfältig und nur schwer zu verändern. Dass sich die
Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen dennoch intensiv zu Wort meldet, zeigt die neue Handreichung, die wir zu diesem Thema herausgegeben haben.

Als Stimme der älteren Menschen wollen wir dazu nicht schweigen, sondern aufzeigen, wo es auch für Ehrenamtliche Möglichkeiten gibt, die Folgen der Armut im Alter abzumildern. Zwar haben wir wenig Einfluss auf die Rahmenbedingungen, die Männer und Frauen im höheren Lebensalter in die Armut und damit häufig ins soziale Abseits führt, doch gibt es gute Beispiele dafür, wie sich auch Seniorenvertretungen einsetzen können.
Bis in welche Winkel hinein sich die Folgen von (versteckter) Armut auswirken – etwa auf die Gesundheit, auf die Partizipation oder gar auf die Lebensdauer -, auch darüber lesen Sie Hintergrund-Informationen in dieser neuen NRW-Ausgabe.

Der Deutsche Seniorentag 2018 liegt zwar schon ein paar Wochen hinter uns, doch lohnt sich der Rückblick auf die Veranstaltung in Köln allemal – zumal die LSV mit der „Notfalldose“ dort eine echte Erfolgsstory schreiben konnte…

Herzlich lade ich Sie natürlich auch wieder ein, die guten Beispiele aus kommunalen Seniorenvertretungen im Heft zu studieren, denn auch sie enthalten Tipps und Ideen, wie man auch im Alter für sich und für andere, noch dazu mit Spaß und Mehrwert dem drohenden „alt, arm, einsam“ ein Schnippchen schlägt.

Das begeistert

Ihre Gaby Schnell

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

schliessen