Internetnutzung im Alter

Newsletter der DZA-Bibliothek Januar 2018

Der folgende Newsletter wurde vom Deutschen Zentrum für Altersfragen zur Informationsweitergabe freigegeben.
Quelle: www.dza.de

Internetnutzung im Alter

Das Internet als Informations- und Kommunikationsmedium ist ein fester Bestandteil unseres Alltags. Befunde des Deutschen Alterssurveys (DEAS) zeigen zwar eine deutlich stärkere Nutzung des Internets in den Altersgruppen bis 69 Jahren, aber auch bei den 70-85-Jährigen gaben 33,1 % der Befragten an, das Internet häufig zu nutzen. Der Informationszweck steht dabei immer an erster Stelle, gefolgt von der Kontaktpflege zu Freunden, Bekannten und Verwandten.1

Von der „digitalen Kluft“ bis zu „digital grannies“ – in unserem Newsletter dreht sich heute alles um die Nutzung des Internets im Alter.

Quellen:
1.) Tesch-Römer, Clemens; Weber, Constanze; Webel, Henry. (2016). Nutzung des Internets durch Menschen in der zweiten Lebenshälfte. Online: https://www.dza.de/fileadmin/dza/pdf/factsheets/FactSheet_Internet.pdf [zuletzt abgerufen: 14.12.2017]

Besonderer Literaturhinweis

Asylbewerber helfen Senioren – 1000 Euro für “Digital Grannies”

Kreß, Jennifer. (2016). Onlinecommunities für Senioren. Wie virtuelle Netzwerke als Unterstützung im Alltag dienen. Springer VS, Wiesbaden.

Die Autorin untersucht die Teilnahme in sozialen Onlinenetzwerken von Menschen in der zweiten Lebenshälfte. Im Fokus steht dabei die Frage, ob die Einbindung in eine Onlinecommunity eine aktivierende und unterstützende Wirkung für die ältere Generation haben kann. Dazu analysierte sie das Nutzungsverhalten von Teilnehmer/innen einer sozialen Internetplattform für die Zielgruppe 50plus sowohl im Hinblick auf die Selbstdarstellung als auch im Hinblick auf Kommunikation und Beziehungsgestaltung.

Ausgewählte Fachliteratur zum Thema aus dem Bestand der DZA-Bibliothek.
Alle Publikationen erhalten Sie im Buchhandel bzw. bei den Herausgebern.

2.) ohne Verf.: 1000 Euro für „Digital Grannies“, 04.12.2017, Süddeutsche Zeitung. Online: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/erding/asylbewerber-helfen-senioren-euro-fuer-digital-grannies-1.3778328 [zuletzt abgerufen: 14.12.2017]

Ausgewählte Fachliteratur zum Thema aus dem Bestand der DZA-Bibliothek

Monografien und Sammelwerke

Preßmar, Florian: Silver Surfer – Förderung der Medienkompetenz von Senioren. Weinheim: Beltz Juventa, 2017.

Seifert, Alexander: Technikakzeptanz älterer Menschen am Beispiel der allgemeinen und mobilen Internetnutzung (Gesellschaft – Alter(n) – Medien, Bd. 8). München: kopaed, 2016.

von Bothmer, Claudia; Kubicek, Herbert: Digital mobil im Alter. So nutzen Senioren das Internet. Zentrale Befunde einer Studie. München: Telefónica Deutschland Holding AG, 2017.

Beiträge in Sammelwerken

Hartung, Anja: Alter(n)swirklichkeiten und Medienwandel. Warum die Rede von den digitalen Immigranten in die Irre führt. In: Harm-Peer Zimmermann; Andreas Kruse; Thomas Rentsch (Hrsg.): Kulturen des Alterns: Plädoyers für ein gutes Leben bis ins hohe Alter. Frankfurt: Campus, 2016, S. 113-132.

Maniak, Stephan: Entwicklung eines alltagstauglichen Computers am Beispiel einer Seniorendiensteplattform. Ein Forschungsprojekt aus der Retroperspektive. In: Tim Hagemann (Hrsg.): Gestaltung des Sozial- und Gesundheitswesens im Zeitalter von Digitalisierung und technischer Assistenz: Veröffentlichung zum zehnjährigen Bestehen der FH der Diakonie. Baden-Baden: Nomos, 2017, S. 251-262.

Sánchez-Valle, Maria; Abad, Mónica Vinarás; Llorente-Barroso, Carmen: Empowering the elderly and promoting active ageing through the internet. The benefit of e-inclusion programmes. In: Ingrid Kollak (Hrsg.): Safe at home with assistive technology. Cham: Springer, 2017, S. 95-108.

Yost, Elizabeth; Winstead, Vicki; Berkowsky, Ronald W.: Googling grannies. How technology use can improve health and well-being in aging populations. In: Paul G.Nixon; Rajash Rawal; Andreas Funk (Hrsg.): Digital media usage across the life course. s.l.: Taylor and Francis, 2016, S. 170-183.

Aufsätze in Fachzeitschriften

Büsch, Andreas; Preßmar, Florian: Medienbildung und (digitale) Partizipationsmöglichkeiten von älteren Menschen. Medien & Altern, 5 (2017), Nr. 10, S. 52-64.

Haesner, Marten; Steinert, Anika; O’Sullivan, Julie Lorraine; Steinhagen-Thiessen, Elisabeth: Analyse des Umgangs älterer Internetnutzer mit unerwarteten Situationen. Zeitschrift für Gerontologie + Geriatrie, 48 (2015), Nr. 8, S. 715-721.

Hong, Y Alicia; Cho, Jinmyoung: Has the digital health divide widened? Trends of health-related internet use among older adults from 2003 to 2011. The journals of gerontology / B, 72 (2017), Nr. 5, S. 856-863.

M, Eden; Fingerman, Davis; Fingerman, Karen: Digital dating. Online profile content of older and younger adults. The journals of gerontology, Series B, 71 (2016), Nr. 6, S. 959-967.

Seifert, Alexander: Mediennutzung im Alter – sind ältere Personen offline? NOVAcura, 47 (2016), Nr. 2, S. 51-53.

Seifert, Alexander: Internetnutzung von Bewohnern stationärer Alterspflegeeinrichtungen. Online im Heim. Pflegezeitschrift, 70 (2017), Nr. 5, S. 55-57.

Seifert, Alexander; Schlomann, Anna: Gesundheitsthemen im Internet suchen – etwas für ältere Menschen? NOVAcura, 48 (2017), Nr. 4, S. 39-41.

Sims, Tamara; Reed, Andrew E.; Carr, Dawn C.: Information and communication technology use is related to higher well-being among the oldest-old. The journals of gerontology / B, 72 (2017), Nr. 5, S. 761-770.

Wada, Mineko; Bennett, William; Hurd Clarke, Laura: Older adults online dating profiles and successful aging. Canadian journal on aging, 35 (2016), Nr. 4, S. 479-490.

Online-Publikationen

DIVSI Ü60-Studie: Die digitalen Lebenswelten der über 60-Jährigen in Deutschland

Initiative D21: D21-Digital-Index 2016. Jährliches Lagebild zur Digitalen Gesellschaft (D21-Digital-Index). Berlin: Initiative D21, 2016. Online: http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2016/11/Studie-D21-Digital-Index-2016.pdf [zuletzt abgerufen: 14.12.2017]

Borgstedt, Silke: DIVSI Ü60-Studie – die digitalen Lebenswelten der über 60-Jährigen in Deutschland. Hamburg: Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet, 2016. Online: https://www.divsi.de/publikationen/studien/divsi-ue60-studie-die-digitalen-lebenswelten-der-ueber-60-jaehrigen-deutschland/. [zuletzt abgerufen: 14.12.2017]

Selke, Stefan; Biniok, Peter: Internet kennt kein Alter: digitales “Wälderleben”. Kompetenzorientierter Verbraucherschutz für SeniorInnen in ländlichen Regionen ; Abschlussbericht, 2017. Online: http://www.verbraucherportal-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/MLR.Verbraucherportal/Dokumente/Dokumente%20pdfs/Forschung/17_04_27%20Abschlussbericht_Wa%CC%88lderleben_27_April.pdf. [zuletzt abgerufen: 14.12.2017]

 

1 Gedanke zu “Internetnutzung im Alter”

  1. Sehr geehrter Herr Ganter,

    mit Freude habe ich wahrgenommen, dass unser großartiges Projekt “Digital Grannies” in Ihrem Artikel erwähnt wurde. Eine wirklich tolle Sache, die so einfach umzusetzen ist, wenn man nur ein wenig dranbleibt und konsequent…

Kommentare sind geschlossen.

schliessen