Sorge und Mitverantwortung fördern – Aufgaben für Gesellschaft und Kirche

Positionspapier der EAfA zum Siebten Altenbericht: „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“

Ausgangspunkt des Siebten Altenberichts „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ ist die Erkenntnis „Ein Weiter so“ in der Versorgung alter Menschen ist angesichts der wachsenden Zahl der Hochbetagten weder mach- noch bezahlbar. Und weil einheitliche, zentrale Lösungen den jeweils spezifischen örtlichen Herausforderungen nicht gerecht werden können, sind passgenaue kommunale Angebote gefragt.

Aufgabe der Altenberichtskommission ist es deshalb, herauszuarbeiten, welchen Beitrag Kommunen und örtliche Gemeinschaften zu einem würdigen und selbstbestimmten Älterwerden leisten können und wie die örtlichen Lebensräume zu gestalten sind, damit ältere Menschen möglichst lange selbstständig sein und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Damit geraten Kirchengemeinden mit ihrem Beitrag zur Entwicklung des Sozialraumes neu in den Blick.

Das Positionspapier steht als pdf.Datei auf den EAfA-Webseiten zur Verfügung.

 

Socialmedia

Daniel Hoffmann

Seit 1995 Mitarbeiter im Kuratorium Deutsche Altershilfe in Köln. Projektleiter des Forum Seniorenarbeit NRW und verantwortlich für den Themenschwerpunkt "Engagement älterer Menschen in der digitalen Gesellschaft".
Socialmedia

Schreibe einen Kommentar

schliessen