Perspektiven entwickeln – Veränderungen gestalten

Eine Handreichung für Vereinsvorstände

Vereinsarbeit verlangt den Akteuren häufig ein hohes Maß an Engagement ab. Vor allem die Vorstandsarbeit ist mit verantwortungsvollen Aufgaben verbunden, die immer weniger Bürger/innen übernehmen möchten. Es fehlt Vereinen also einerseits an Nachwuchs, andererseits mangelt es an der Attraktivität der frei werdenden Stellen. Zudem stehen Vereine und ihre Vorstände vor dem Problem, den gewachsenen sozialen und politischen Anforderungen gerecht werden zu können.

Aktuelle und zukünftige Schwierigkeiten für die Vereins- und Vorstandsarbeit werden in der vorliegenden Handreichung skizziert. Wie können Vorstände den verschiedenen Ansprüchen gerecht werden, neue Potenziale entdecken und die Zielvorstellungen und Arbeitsweisen des Vereins anpassen? Die Handreichung will den Vorstandsmitgliedern Mut machen, neue Wege in der Vereinskultur zu gehen und überkommene Strukturen zu verändern. Dies gelingt, wenn die anstehenden Herausforderungen als Chance zur Veränderung erkannt werden.

VereinsarbeitMit Beiträgen von Dr. Christoph Hüttig, Matthias Köpke, Dr. Thomas Röbke, Dieter Schöffmann, Sophie Scholz, Fatmagül Tuncay, Peter Wattler-Kugler, Stephan Würz/Walter Dreßbach.

Bitte weisen Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten auf diese Publikation hin. Wir freuen uns über Rezensionen und bieten Ihnen dazu ein kostenloses Rezensionsexemplar an.

Die Publikation ist ab sofort erhältlich. Zu beziehen über den Buchhandel oder unter www.mitarbeit.de.

Die Publikation ist entstanden mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung.

Schreibe einen Kommentar

schliessen