Stimmen zum Themenmonat 06/2023

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende aus der Senior:innenarbeit wurden gefragt, welche Zukunftsthemen sie im Themenfeld ältere Menschen und Digitalisierung sowie in der eigenen Arbeit sehen.

Auf dieser Seite finden Sie die entsprechenden Statements.

Auch Sie können mitmachen!

Senden Sie uns gerne Ihren O-Ton zu. Ein entsprechendes Formular finden Sie im Ende dieser Seite.

Nachdem wir Ihre Eingabe geprüft haben, werden wir sie gemeinsam mit den weiteren Stimmen veröffentlichen.

Ältere Menschen beteiligen

Im Bereich ältere Menschen und Digitalisierung wird zukünftig besonders relevant sein, dass…

ältere Menschen aktiv an der Entwicklung digitaler Techniken beteiligt werden, um Barrieren zu minimieren.

Nanke Bechthold

Schaffung von Unterstützungsangeboten

Um Zugänge für ältere Menschen in die digitale Welt zu gestalten, wird es zukünftig in der Senior:innenarbeit darauf ankommen, dass…

… wir genug Unterstützungsangebote, in Form von Menschen, die begleiten, schaffen. Und, das wäre auch die Antwort für die andere Fragestellung, dass wir

a) … digitale Barrierefreiheit zum Standard machen,
b) … analoge Alternativen für essenzielle Dienstleistungen weiterhin bereithalten und
c) … Digitales nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung menschlichen Austausches sehen.

Bonusaspekt: KI-Tools dürfen nicht über Menschen entscheiden, sondern sollen Entscheidungen nur unterstützen.

Christian Müller

Menschen in Pflegeheimen mitbedenken

Im Bereich ältere Menschen und Digitalisierung wird zukünftig besonders relevant sein, dass…

ältere Menschen in Pflegeeinrichtungen nicht vergessen werden.

Albert Noll
Ehrenamtlich/ Caritas

Digitale Inklusion

Im Bereich ältere Menschen und Digitalisierung wird zukünftig besonders relevant sein, dass…

wir den Begriff „Digitale Inklusion“ nicht aus den Augen verlieren. Digitale Inklusion bedeutet, dass alle Menschen an der digitalen Welt teilhaben und daraus einen Nutzen ziehen können (Europäische Kommission). In Anbetracht des ständigen und rapiden Wandels, bin ich der Meinung, dass der Begriff zukünftig stets aktuell und wichtig bleiben wird.

Marco Kunert

Bemühung um Lernangebote

Im Bereich ältere Menschen und Digitalisierung wird zukünftig besonders relevant sein, dass…

sich die Kommunen / Seniorenbeiräte / Volkshochschulen (VHS) in NRW um Lernangebote für Senioren bemühen. Das geschieht teils (wie bei uns in Recklinghausen) überhaupt nicht. Andere Bundesländer (insbes. Bayern und B.-Württemberg) sind da viel weiter.

Edmund Gerdes

Alle Altersklassen inkludieren

Im Bereich ältere Menschen und Digitalisierung wird zukünftig besonders relevant sein, dass…

In einer zunehmen komplexeren Welt mit rasant steigender Digitalisierung stellen Algorithmen und selbstlernende Computer und vor eine große Herausforderung. Besonders ältere Menschen können schnell überfordert sein, da sie nicht, wie die „digital natives“, mit Technik und Computern aufgewachsen sind. Es wird in Zukunft besonders relevant sein, alle Altersgruppen mitzunehmen und zu inkludieren. Etwa durch Workshops, Kurse etc. Eventuell bieten sich da auch Sprachkurse mit Computerschwerpunkt an, da Sprache eine weitere Barriere im Kontext der Digitalität ist.

Svenja Sandmann

Alle mitnehmen

Um Zugänge für ältere Menschen in die digitale Welt zu gestalten, wird es zukünftig in der Senior:innenarbeit darauf ankommen, dass…

Die Seniorinnen und Senioren in den Kommunen in Seniorenräten oder Beiräten auch wirklich mitgenommen werden!

Paul Jürgen
Senioren-Union

Stimme abgeben


Letzte Aktualisierung: 30. Mai 2023