Corona-Krise: Ideen und Hinweise zu Projekten von und für ältere Menschen

24.03.20 Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung veröffentlicht in einer Pressemitteilung Verhaltensregeln beim Bedarf von Arztbesuchen, oder dem Bedarf von Medikamenten aus der Apotheke.

Nachbarschaftshilfe - Kommunikation24.03.20 Die Welt ist seit einigen Wochen mit einer völlig neuartigen Bedrohung konfrontiert: COVID-19. Das öffentliche Leben ist massiv eingeschränkt und das erklärte Ziel lautet, den Virus so gut es geht einzudämmen. Auf der Bürgerplattform Nachbarschafthilfe.NRW finden Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit mit ihren Nachbarn ins Gespräch zu kommen und sich gegenseitig zu unterstützen – etwa mit Tipps, Neuigkeiten oder korrekten Hilfeleistungen. Jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen! www.nachbarschaftshilfe.nrw

Home-Office24.03.20 Wer Pflege benötigt, hat oft viele Fragen – und Anspruch auf eine Pflegeberatung und Unterstützungsleistungen. Häufig wissen Betroffene aber nicht, an wen sie sich wenden können.

Unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4040044 informiert der Pflegewegweiser NRW auch unter aktuellen Bedingungen rund um das Thema Pflege und über vorhandene Beratungs- und Unterstützungsangebote in Wohnortnähe. Die Hotline ist täglich zu erreichen: montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr.

Im Informationsportal www.pflegewegweiser-nrw.de infomiert der Pflegewegweiser NRW zum Thema Pflege. Pflegebedürftige und pflegende Angehörige können zusätzlich nach passenden (Pflege-)Beratungsstellen oder Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe in NRW suchen. Zudem sind der Heimfinder NRW sowie die Übersicht über anerkannte Unterstützungsangebote im Alltag im landesweiten Pflegeportal sichtbar, so dass wichtige Informationen für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige „aus einer Hand“ zu finden sind.

Die (Rechts-)Beratungshotline zum Themenfeld “ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte in Privathaushalten” steht montags von 14.30 bis 16.30 Uhr sowie mittwochs von 10-12 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr unter der Rufnummer 0211 3809 400 zur Verfügung.

Dokumente23.03.20 Das Projekt bremke.digital wird angesichts der Corona-Krise bereits heute mit der App DorfFunk (kann unter www.dorf.app heruntergeladen werden) starten. In dieser App können die Menschen in Bremke leichter miteinander in Kontakt treten, Nachbarschaftshilfe organisieren und Informationen der Gemeinde teilen. Presseinformation

Einkaufsdienst23.03.20 Die Quartiersentwicklerin für Hamm-Rhynern bietet zusammen mit ihren Kolleginnen in den anderen Quartieren einen Einkaufsdienst im Rahmen des Handlungskonzeptes der Stadt Hamm „Älterwerden in Hamm! Lebenswert. Selbstbestimmt. Mittendrin“ für Menschen, die den Risikogruppen angehören an. Es stehen alleine für die Ortsteile Rhynern, Westtünnen, Berge, Werries, Welver, Braam-Ostwennemar jetzt schon 45 Helfer bereit. Mehr Infos dazu unter Facebook: Mayday Rhynern e.V. oder in der Hamm-App. Der Einkauf ist kontaktlos, ehrenamtlich und unentgeltlich.

Website Mayday Rhynern e.V.

Home-Office23.02.20 Ich gehöre dem Seniorenbeirat Arnsberg an. Seit einer Woche schreibe ich täglich mindestens einem Menschen eine e-mail, telefoniere mit mindestens einem Menschen und schreibe einen Brief. Das soll der sozialen Isolation vorbeugen und das Gefühl der Einsamkeit verhindern.

Bitte überlegen Sie, ob Sie das auch so machen möchten.

Hauswirtschaft23.03.20 Die Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz haben auf ihrer Website Informationen zur Ausweitung der Anerkennung von Unterstützungsangeboten im Alltag des MAGS bereitgestellt.

Verschiedene Sprachen23.03.20 Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise aus der Bundesregierung in verschiedenen Sprachen.

Megaphon23.03.20 Soziale Arbeit digital stellt auf ihrer Website ein frei nutzbares Icon-Set zur Corona-Krise zur Verfügung. Dies kann z.B. für Flyer, Handzettel, Websites genutzt werden.

23.03.20 Die Zeit hat auf Ihrer Website einen Aushang zum Infektionsschutz veröffentlicht.

Symptome kennen, richtig niesen, Hilfe finden: Unsere Illustrationen zum Coronavirus wollten viele aushängen. Nun gibt es sie für Kühlschrank, Schule und Schwarzes Brett.

schliessen